Kuriose Schlafgewohnheiten der Tiere

Schlafen im Stehen, beim Flug oder nur mit einer Gehirnhälfte

Manche schlafen im Flug, hoch oben in einem Baum; manche im Stehen oder im Wasser. Rudi ist begeistert von den unterschiedlichen Schlafgewohnheiten seiner tierischen Kollegen. Martina Heiderer vom Tiergarten Schönbrunn führt den Radiohund durch den Zoo und erzählt Rudi von mützelnden Robben, halb wachen-halb dösenden Enten und warum Koalabären fast den ganzen Tag verschlafen.

Martina Heiderer: "Koalas schlafen so viel, weil sie sich von Eukalyptus ernähren. Das ist pflanzliche Nahrung, die ist energieärmer, schwerer zu verdauen und man kriegt nicht so viel Energie heraus, wie zum Beispiel von einem Stück Fleisch. Deswegen fressen Pflanzenfresser normalerweise viel mehr als Fleischfresser, damit sie genügend Energie haben. Das geht beim Eukalyptus nicht, weil der giftig ist. Koalas können nur etwa ein halbes Kilo Blätter am Tag fressen und da kriegen sie wenig Energie raus. Sie sparen also Energie und am besten spart man Energie indem man schläft."

Service

Kostenfreie Podcasts:
Rudi Radiohund - XML
Rudi Radiohund - iTunes

Sendereihe