Kinder mit Rheuma +++ Läuse und Krätzmilben

1. Rheumalis - Hilfe für Kinder und Jugendliche mit Rheuma

Rheuma. Die Krankheit alter Menschen. Das stimmt nicht, weiß Dominik Formanek aus eigener Erfahrung. Im Alter von acht Jahren wurde bei dem heute 26jährigen kindliches Rheuma diagnostiziert. Damit gehört er zu rund 1.000 Kindern unter 16 Jahren in Österreich, bei denen eine chronische rheumatische Erkrankung diagnostiziert ist. Selbst Säuglinge können betroffen sein. Dominik brauchte ein, zwei Jahre, bis er lernte, mit der Krankheit und den Schmerzen umzugehen. Bis er akzeptierte, weniger leistungsstark als andere Kinder zu sein. Bis er sich an die regelmäßigen Arztbesuche, Therapieeinheiten und an die Medikamente gewöhnte. Er trug Schienen gegen Gelenksverformungen. War vom Werkunterricht befreit. Wegen der Schmerzen beim Schreiben durfte er einen Laptop verwenden. Trotzdem stieß seine Erkrankung nicht überall auf Verständnis - eines der großen Probleme für von Rheuma betroffene Kinder, weiß Dominiks Mutter Karin Formanek. Vor 15 Jahren gründete sie den Verein "Rheumalis" - eine Selbsthilfegruppe für erkrankte Kinder und ihre Angehörigen.
Gestaltung: Margit Atzler

2. Klein, aber lästig - Läuse und Krätzmilben auf dem Vormarsch

Läuse und Krätzmilben sind hochansteckend und die Übertragung erfolgt durch engen Körperkontakt. Läuse besiedeln die Köpfe von Kindern zwischen dem 5. und 13. Lebensjahr besonders häufig. Spielplätze, Kindergärten und Schulen - überall dort, wo Kinder ihre Köpfe zusammenstecken, sind daher aus Läusesicht die idealen Ansteckungsorte. Auch Krätzmilben fühlen sich in Gemeinschaftseinrichtungen besonders wohl. Und zwar nicht nur in Zeiten von Mützen und Kapuzen. Menschenläuse wie Krätzmilben sind winzige Insekten, die sich parasitär von menschlichem Blut ernähren. Während die Läuse als sogenannte Ekto- oder Außenparasiten an der Körperoberfläche des Wirtes bleiben und mit den stilettartigen Fortsätzen ihres Kopfes die oberste Hautschicht einritzen, graben die befruchteten Milbenweibchen nach dem Befall kleine Gänge in die Haut und legen dort ihre Eier ab. Ein Lausbefall ist meldepflichtig, ein Befall durch Skabies, so die lateinische Bezeichnung für die Krätzmilbe, (noch) nicht. Die Behandlung der Krätzmilbe fällt - im Unterschied zu den Läusen- nicht in den Aufgabenbereich eines Hygienezentrums, sondern in den der Dermatologie. Die Therapie kann bei Kopfläusen ebenso wie bei Krätzmilben mit Permethrin (Insektizid und Akarizid (gegen Milben)) erfolgen. Bei Läusen kommen auch sogenannte "physikalische Mittel" zur Anwendung, die die Atemöffnungen der Läuse und die Luftlöcher der Nissen verstopfen bzw. verkleben. Die gute Nachricht: sowohl der Befall durch Kopfläuse als auch durch Krätzmilben hat nichts mit mangelnder Körperhygiene zu tun. Experten sprechen sich daher für eine weitere Ent-Tabuisierung des Themas aus.
Gestaltung: Maria Harmer

Redaktion: Christoph Leprich und Nora Kirchschlager

Service

1. Rheuma bei Kindern:

Interviewpartner/innen:

Dominik Formanek
Stellvertr. Leiter Rheumalis, Jugendbeauftragter
+43 676 933 02 01
E-Mail

Karin Formanek
Leitung Rheumalis
+43 699 19 74 88 11
E-Mail

Links:

SHG Rheumalis
Rheuma bei Kindern
Kindliches Rheuma - Diagnose und Therapie
Kinder und Rheuma
Kinder-Rheuma Ambulanzen
Ärzte und Therapeuten
Deutsches Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie

Bücher:

Reinhard Kiesel, Brigitte Schedl-Richter, "Oliver hat Rheuma", SHG Rheumalis 2011

Simone Bondroit, "Erzähl mir vom Seepferdchen, das Rheuma hat: Eine therapeutische Malgeschichte für Kinder mit rheumatischen Erkrankungen zur Unterstützung der Krankheits- und Schmerzbewältigung", CreateSpace Independent Publishing Platform 2016

Daniela Banholzer, Walter Burek, Gerd Ganser, Arnold Illhardt, Katharina Nirmaier, Kathrin Wersing, "Rheuma bei Kindern und Jugendlichen in der Physio- und Ergotherapie", Verlag: Springer 2013


2. Läuse und Krätzmilben:

Interviewpartner/innen:

Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr.in Alessandra Handisurya
Dermatologin, Meduni Wien
Homepage

Sigrid Schwall
Direktorin der Privaten Volksschule Judenplatz
Homepage

Ing. Nikolaus Salzer
Leiter des Hygienezentrums der Stadt Wien - MA 15
Homepage

Info-Links:

Wie Sie erfolgreich Kopfläuse behandeln
Kopflausbefall - Ratgeber des Robert Koch Instituts
Krätze - Was tun?
Skabies (Krätze)

Sendereihe