Renata Schmidtkunz und Paul Michael Zulehner

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Paul Zulehner

"...wird 80" - Renata Schmidtkunz im Gespräch mit Paul Zulehner, Theologe, katholischer Priester und Religionssoziologe

Gemeinschaften, in denen junge Männer und Frauen gemeinsam leben, die Bibel studieren und diakonale Projekte verwirklichen: so sollte nach Meinung des katholischen Theologen und Religionssoziologen Paul Zulehner in Zukunft die Ausbildung in Priesterseminaren aussehen. Und - auch davon ist er überzeugt: die Zeit des Zölibats und der Ausschluß der Frauen aus dem Priesteramt ist für den umtriebigen Theologen vorbei. Womit der Befund erbracht wäre: der am 20. Dezember 1939 in Wien geborene Zulehner ist progressiv.

Von der "Wiener Provinzialität" sei er verschont geblieben, schreibt er in seiner Autobiografie "Mitgift. Autobiografisches anderer Art". Das liege auch an den regelmäßigen Umzügen seiner Familie. Von Wien ging es nach Niederbayern, ins obere Mühlviertel, nach Ottensheim und zurück nach Wien. Nach seiner Matura lebte er in Innsbruck, Passau und Bamberg. 1984 folgte er einem Ruf an die Katholische Fakultät der Universität Wien. Eine "Heimrufung" - so Zulehner.

Im Gespräch mit Renata Schmidtkunz spricht Zulehner über sein Engagement gegen sexuellen Mißbrauch in der Kirche, über den Tango tanzenden Papst Franziskus und das Schwinden von Religiosität in der Big Data Gesellschaft.

Service

Paul Zulehner, "Europa beseelen. Das Evangelium im Ringen um Freiheit, Gerechtigkeit und Wahrheit", Taschenbuch, Patmos Verlag 2019

Paul Zulehner gemeinsam mit TomᚠHalik (Hrsg.): "Pro Pope Francis. Weltweite Unterstützung für den Papst aus dem Kirchenvolk", Patmos Verlag, Ostfildern 2018

Paul Zulehner, "Kirchenvisionen – Orientierung in Zeiten des Kirchenumbaus", Patmos Verlag, 4. Auflage 2017

Paul Zulehner, "Mitgift: Autobiografisches anderer Art", Patmos Verlag, 3. Auflage 2016

Paul Zulehner

Sendereihe

Gestaltung