Alexandru Tomescu spielt eine grüne Violine

Alexandru Tomescu - AFP/DANIEL MIHAILESCU

Hexen-, Stadt- und Geigengetöse

Nationalorchester des Rumänischen Rundfunks, Dirigent: Rumon Gamba; Alexandru Tomescu, Violine. Modest Mussorgsky: Eine Nacht auf dem kahlen Berge Ralph Vaughan Williams: A London Symphony Dumitru Capoianu: Konzert für Violine und Orchester (1957) (Teilwiedergabe) (aufgenommen am 13. Dezember 2019 im Mihail Jora Konzertsaal des Rumänischen Rundfunks). Präsentation: Peter Kislinger

Eine Nacht auf dem Kahlen Berge

Im russischen Titel der Tondichtung Modest Mussorgskys ist die Johannisnacht, also die Nacht vom 23. auf den 24. Juni, gemeint, der "Tanz der Hexen" auf dem "Lyssaja gora" (dem "kahlen Berg"), dem deutschsprachigen "Blocksberg" vergleichbar. In der handschriftlichen Paritur gab es Zwischenüberschriften: Versammlung der Hexen und ihr Geschwätz; Satans Zug, Messe noire (Verherrlichung des Satans); Hexen-Sabbat.


Stille und Getöse in der Stadt

Ralph Vaughan Williams nannte seine 1912/13 entstandene Symphonie "A London Symphony". Sie wird oft als seine 2. Symphonie bezeichnet, obwohl der Komponist ja keine seiner neun Symphonien mit einer Nummer versah. Große Gesten in den Außensätzen und einprägsame Themen lassen zunächst an eine Apotheose der Großstadt denken. Aber schon die Einleitung spricht eine andere Sprache. Das Werk hat nach den beiden Weltkriegen wie ein Abgesang auf das Edwardianische, optimistische London des Empire gewirkt. Aber wie sagte Vaughan Williams: "Ein besserer Titel wäre 'Symphonie eines Londoners' gewesen. Die Musik soll für sich selbst sprechen." Vaughan Williams hatte, wie Mahler in seinen ersten drei Symphonien, Satztitel oder ein Programm als Hörhilfen vorbereitet, Titel und Programmatisches dann aber unterdrückt.

Immerhin verriet Vaughan Williams später, dass das geheimnisvoll verklingende Finale von den Schlussworten aus dem dystopischen Roman "Tono-Bungay" von H.G. Wells angeregt worden war: "England and the Kingdom, Britain and the Empire, the old prides and the old devotions, glide abeam, astern, sink down upon the horizon, pass - pass." Aber die Glocken von Big Ben läuten, selbst wenn alles, auch die Themse, den Bach runtergeht.

Die Geige als Phönix aus der Getöseasche

Eine Büste des 1929 geborenen und 2012 verstorbenen rumänischen Komponisten Dimitru Capoianu findet sich gemeinsam mit einer für den Dirigenten Sergiu Celibadache und einer für den Geiger Stefan Gheorghiu im Foyer des Athenäums in Bukarest. 1969 bis 1973 war Capoianu Direktor der "Philharmonie George Enescu". Er hatte das Bukarester Konservatorium absolviert, war Geiger im Orchester des Bukarester Nationaltheaters, dann Tonmeister und Musikregisseur im Rumänischen Rundfunk, bevor er den Film entdeckte - oder der Film ihn. Für mehr als 80 Filme hat Capoianu die Musik geschrieben.

Sein international vielleicht bekanntestes Werk ist sein Violinkonzert aus dem Jahr 1957. Lyrischen, elegischen, kantablen Passagen stehen Klangeruptionen des großen Orchesterapparats gegenüber. Passagen, in welchen Violine und Orchester gemeinsam in Wohlklang baden wechseln solchen, in denen die Violine mit einzelnen Instrumenten oder mit Instrumentengruppen in einen Dialog tritt. Wenn diese Passagen immer wieder von ohrenbetäubendem Krach abgelöst oder überdeckt werden, steigt die Geige als Phönix aus diesem Aschengetöse auf. Wer mag, kann das als Kommentar zu der rumänischen Diktatur oder zu der in den 1960er Jahren dominierenden Moderne oder als Anpassung an das im Westen vorherrschende Avantgarde-Ideal hören. Capoianus viersätziges Violinkonzert ist zudem ein klingendes, manchmal weniger klingendes, Kompendium geigerischer Möglichkeiten: Kantilenen, Arpeggien, Glissandi, Pizzicati usw. Freiheit des Ausdrucks gab es im rumänischen - wie auch im polnischen - Kommunismus am ehesten in der Musik.

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Modest Mussorgsky/1839 - 1881
Titel: Eine Nacht auf dem Kahlen Berge - Symphonische Dichtung
Orchester: Nationalorchester des Rumänischen Rundfunks
Leitung: Rumon Gamba
Länge: 11:00 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: Ralph Vaughan Williams/1872 - 1958
Titel: A London Symphony (Symphonie Nr.2)
* Lento; Allegro risoluto - 1.Satz
* Lento - 2.Satz
* Scherzo, nocturne; Allegro vivace - 3.Satz
* Andante con moto; Maestoso alla marcia, quasi lento - 4.Satz
Orchester: Nationalorchester des Rumänischen Rundfunks
Leitung: Rumon Gamba
Länge: 44:30 min

Komponist/Komponistin: Dumitro Capoianu / 1929 - 2012
Titel: Konzert für Violine und Orchester (1957)
* Valse-Passacaglia (tempo di vals boston) - 2. Satz
* Interludiu (quasi una cadenza) - 3. Satz
* Finale, allegro - 4. Satz
Solist/Solistin: Alexandru Tomescu / Violine
Orchester: Nationalorchester des Rumänischen Rundfunks
Leitung: Rumon Gamba
Länge: 19:45 min
Label: EBU

weiteren Inhalt einblenden