Vom Aufstieg und Fall eines Verlegers

"Rikolas letzter Auftritt" von Bernd Schuchter. Es liest Augustin Jagg.

Im Verlag nennen sie ihn Pablo - weil er aussehe wie der jugendliche Pablo Picasso. Wer das sein soll, weiß der Botenjunge nicht - er weiß nur, dass es sich irgendwie um ein Kompliment handelt. Pablo trägt Briefe an Thomas Mann aus oder an den Börsenspekulanten Camillo Castiglioni. Es steht schlecht um den Verlag, der einst der größte und bedeutendste Österreichs war. Und es steht nicht gut um seinen Gründer, den dilettierenden Schriftsteller und Selfmademan Richard Kola.

Bernd Schuchter, 1977 in Innsbruck geboren, ist Verleger und Romancier - also gleich doppelt prädestiniert, die turbulente Geschichte des Rikola-Verlags und seines Gründers, Richard Kola, zu erzählen. Zuletzt erschienen von Schuchter der Roman "Herr Maschine oder vom wunderlichen Leben und Sterben des Julien Offray de la Mettrie" und die Verlagschronik "Der Braumüller Verlag".

Gestaltung: Ingrid Bertel

Service

Bernd Schuchter, Rikolas letzter Auftritt, Verlag Braumüller 2019

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht