Wuhan, Stammbaum

Aktueller Stand beim neuartigen Corona-Virus +++ Wissenschaft kooperiert bei 2019-nCoV +++ Stammbaum der Gebärdensprachen

Aktueller Stand beim neuartigen Corona-Virus

Außerhalb Chinas sind nur wenige Infektionen bestätigt worden - laut Weltgesundheitsorganisation 29; fast alle betreffen Personen, die zuvor in Wuhan waren. In China sind bisher 2.744 Fälle registriert worden.

Gestaltung: Steffen Wurzel, ARD/ SWR


Wissenschaft kooperiert bei 2019-nCoV

Auf Seiten der Wissenschaft ist in den vergangenen Tagen eine Reihe von Publikationen erschienen. Laut Nachrichtenagentur Reuters haben sich Fachmagazine bereit erklärt, Studien zum neuartigen Coronavirus zur Verfügung zu stellen - noch vor der Veröffentlichung, sofern die AutorInnen zustimmen.
Niemals zuvor wurde der Sprung eines neuartigen Erregers von einem noch unbekannten Tier auf den Menschen so schnell entdeckt, kommentiert das "Science Media Center" - eine Stiftung, die zu brisanten Themen aktiv die Meinung von unbeteiligten Wissenschaftern und Forscherinnen einholt.


Stammbaum der Gebärdensprachen

Längst ist klar, dass Gebärdensprachen vollwertige Sprachen sind. Dennoch mussten sie lang um Anerkennung kämpfen. In Österreich war es vor 15 Jahren so weit. Dabei haben sie hierzulande eine sehr lange Tradition, wie eine Studie zeigt.

Gestaltung: Eva Obermüller
Mit: Johann-Mattis List, Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte in Jena

Eine Grafik zum "Stammbaum der Gebärdensprache" haben wir auf science.ORF.at.


Redaktion: Barbara Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung