Europa und der Stier

Wie unser Kontinent zu seinem Namen kam

Tony Terrier hat behauptet, dass Europa durch einen Stier entstanden ist. Rudi glaubt ihm kein Wort und wobbelt sofort zur Universität Wien. Dort trifft er die Sprachwissenschaftlerin Sonja Schreiner. Sie kennt viele alte Erzählungen und erklärt dem Radiohund was der Stier mit dem Kontinent zu tun hat.


Sonja Schreiner, Institut für Klassische Philologie: "Wir sollten über die Sage von Europa sprechen. Man wundert sich vielleicht darüber, dass man Europa ja eigentlich als den Kontinent kennt, auf dem viele von uns zuhause sind. Das war aber nicht immer so. Jeder der Kontinente, die es auf unserem Planeten gibt, hat eine bestimmte Ursprungsgeschichte. Afrika heißt Afrika, weil es da ein lateinisches Wort gibt, das steht für schwarz und in Afrika haben viele Menschen eben schwarze Hautfarbe. Australien ist ganz weit unten im Süden auf der Weltkugel - auch da gibt es ein lateinisches Wort, das den Süden andeutet. Amerika heißt Amerika, weil Amerigo Vespucci für ganz viele Entdeckungen vor allem in Südamerika verantwortlich ist. Asien hat mit dem Sonnenaufgang zu tun und Europa, ja da steckt eine ganz hübsche Prinzessin dahinter, die nicht aus Europa kommt."

Service

Kostenfreie Podcasts:
Rudi Radiohund - XML
Rudi Radiohund - iTunes

Sendereihe