Eisberge in der Nähe von Kulusuk, Grönland

AP/FELIPE DANA

Lebenskunst

Kurt-Schubert-Gedächtnispreis, Wotrubakirche, Inuit

Stimmen der Verständigung - Die 7. Verleihung des Kurt Schubert-Gedächtnispreises +++ 152 Betonblöcke sind ein Gotteshaus - Besuch in der Wotrubakirche in Wien-Mauer +++ Wenn das Eis zu sehr schmilzt - Weisheiten und Botschaften der Inuit +++ Salz sein. Und Licht - Bibelessay zu Matthäus 5,13-16

1. Stimmen der Verständigung - Die 7. Verleihung des Kurt Schubert-Gedächtnispreises

Das einzig wirksame Mittel gegen Vorurteile und Rassismus ist das Gespräch: Diese Überzeugung des Doyens der österreichischen Judaistik, Kurt Schubert (1923 - 2007), will der nach ihm benannte Gedächtnispreis weitertragen. Sechs Preisträgerinnen und Preisträger hat es bisher gegeben, als siebente wurde jetzt Eva Grabherr gekürt. Die Vorarlbergerin hat unter anderem bei Kurt Schubert studiert; in Innsbruck, aber auch in Wien und in London. Sie war die erste Direktorin des 1990 gegründeten Jüdischen Museums in Hohenems und leitet seit 2001 "okay.zusammen leben" - ein Kompetenzzentrum für Fragen der Migration und Zuwanderung. Ingrid Bertel war bei der vielseitigen Preisverleihung im Salomon-Sulzer-Saal im Vorarlberger Hohenems und hat verschiedene Stimmen eingefangen: von der Preisträgerin über Hanno Loewy, Petrus Bsteh, Mouhanad Khorchide bis zu Felicitas Heimann-Jelinek.


2. 152 Betonblöcke sind ein Gotteshaus - Besuch in der Wotrubakirche in Wien-Mauer

"Mein Tempel, meine Kirche, mein Gotteshaus" ist der Titel jener Reihe, in der junge Menschen - eine Jüdin, ein Muslim, eine Buddhistin, ein Hindu - zeigen, wo sie spirituell beheimatet sind. Zum Abschluss führt die 18-jährige Schülerin Anna Müller durch ihr Gotteshaus. Es ist die nach Entwürfen von Fritz Wotruba aus zahlreichen aufeinander und ineinander verschachtelten Betonblöcken erbaute katholische Kirche auf dem Georgenberg in Wien-Mauer, ein Kunstwerk, das innere und äußere Räume eröffnet. Lena Göbl hat dort Anna Müller getroffen.


3. Wenn das Eis zu sehr schmilzt - Weisheiten und Botschaften der Inuit

Immer weniger werden Eis und Schnee auch und vor allem im hohen Norden, auf Grönland, das sich doppelt so schnell erwärmt wie andere Weltgegenden. Dort, auf der größten Insel der Welt, ist Angáangaq Angakkorsuaq, ein Schamane aus der Volksgruppe der Kaláallit, aufgewachsen. Wie alle Inuit und weitere zahllose Menschen weltweit sind sie vom rasanten Ansteigen des Meeresspiegels schwer betroffen. Angesichts der großen ökologischen Krise hat sich Angáangaq aufgemacht, um der Welt die Weisheit und spirituelle Botschaft seines Volkes näherzubringen. Kerstin Tretina mit einem Einblick in die alten Traditionen und modernen Probleme der Arktis.


4. Salz sein. Und Licht - Bibelessay zu Matthäus 5,13-16

Der Evangeliumstext, der am sogenannten 5. Sonntag im Jahreskreis auf dem Programmzettel der katholischen Messen steht, ist auch jenseits von Kirchenmauern oft genannt und wiedergegeben. Er findet sich im Neuen Testament bei Matthäus, in der berühmten "Bergpredigt", von der wohl die Seligpreisungen der bekannteste Abschnitt sind. Der Autor erzählt davon, dass Jesus, als er die vielen Zuhörenden sah, auf einen Berg stieg, um von dort zu allen zu reden. Die Parallele zu Moses und dem Berg Sinai ist erwünscht; das Thema seither vielzitiert: Die Menschen können, wenn sie wollen, Salz der Erde und Licht der Welt sein. Gedanken dazu von der Vorarlberger Theologin, Religionspädagogin und Psychotherapeutin Helga Kohler-Spiegel.

Moderation: Doris Appel

Service

Bibelessay zu Matthäus 5,13-16
okay.zusammen leben
Kurt Schubert-Gedächtnispreis 2020
Georgenberg/Wotrubakirche
Ice Wisdom

Sendereihe

Gestaltung

  • Doris Appel

Playlist

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart/1756 - 1791
Album: MOZART: MESSEN / Harnoncourt & Concentus musicus Wien
* Kyrie (00:03:11)
Titel: Missa brevis in F-Dur KV 192 (186f) für Soli, Chor, Orch. u .Orgel
Populartitel: Kleine Credomesse
Messe
Solist/Solistin: Dorothea Röschmann /Sopran
Solist/Solistin: Elisabeth von Magnus /Alt
Solist/Solistin: Herbert Lippert /Tenor
Solist/Solistin: Gilles Cachemaille /Baß
Chor: Arnold Schoenberg Chor
Choreinstudierung: Erwin Ortner
Orchester: Concentus musicus Wien
Leitung: Nikolaus Harnoncourt
Länge: 03:11 min
Label: Teldec 3984235692

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach/1685 - 1750
Titel: Nun ist das Heil BWV 50 - Kantatenfragment
Ausführende: Taverner Consort
Ausführender/Ausführende: Emily Van Evera /Sopran
Ausführender/Ausführende: Evelyn Tubb /Sopran
Ausführender/Ausführende: Caroline Trevor /Alt
Ausführender/Ausführende: Margaret Cable /Alt
Ausführender/Ausführende: Howard Crook /Tenor
Ausführender/Ausführende: Wilfried Jochens /Tenor
Ausführender/Ausführende: Simon Grant /Baß
Ausführender/Ausführende: Stephen Charlesworth /Baß
Orchester: Taverner Players
Leitung: Andrew Parrott
Länge: 03:29 min
Label: EMI CDC 7 49959 2

Komponist/Komponistin: Salomon Sulzer/1804 - 1890
Album: SALOMON SULZER: SCHIR ZION - SYNAGOGISCHE KOMPOSITIONEN
Titel: Jehalelu / Gebet nach der Torah-Lesung, Schir Zion 1 Nr.36
Gesamttitel: FÜR FEIERTAGE
Solist/Solistin: Shmuel Barzilai /Oberkantor
Chor: Wiener Sängerknaben
Chor: Chorus Viennensis
Leitung: Günther Theuring
Länge: 01:05 min
Label: ORF CD 216

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797-1828
Album: FRANZ SCHUBERT: GEISTLICHE MUSIK - Johannes Prinz/Wr.Kammerchor
* 7. Ehre sei Gott in der Höhe (00:03:25)
Titel: Deutsche Messe DV 872 für gemischten Chor und Orgel
Chor: Wiener Kammerchor
Solist/Solistin: Martin Nowak /Orgel
Leitung: Johannes Prinz
Länge: 03:25 min
Label: Carus 83317

Komponist/Komponistin: Samuel Barber
Album: THE MARRIAGE OF HEAVEN AND HELL / CHORUS SINE NOMINE
Titel: Agnus Dei - Bearbeitung des "Adagio for Strings" op.11, 1967 für achtstimmigen Chor a cappella mit Sopransolo
Chor: Chorus sine nomine
Choreinstudierung: Johannes Hiemetsberger
Ausführender/Ausführende: Barbara Achammer /Sopran
Länge: 07:43 min
Label: Gramola 98913

weiteren Inhalt einblenden