Wayne Marshall

AFP/BERTRAND LANGLOIS

Von Gershwin bis zum Knie des lieben Hans

WDR Funkhausorchester Köln; Dirigent und Klavier: Wayne Marshall.
George Gershwin: a) Rhapsody Nr. 2 für Klavier und Orchester; b) Improvisation über Themen von George Gershwin (arrangiert von Wayne Marshall); c) Gershwin in Hollywood (Medley, arrangiert von Robert Russell Bennett); d) Porgy and Bess: A Symphonic Picture (aufgenommen am 14. September 2018 im Klaus von Bismarck-Saal im Funkhaus Wallrafplatz, Köln) * Karl Hermann Pillney: Eskapaden eines Gassenhauers. Parodistische Variationen für Hörer mit Sinn für musikalische Eulenspiegeleien (Nordwestdeutsche Philharmonie, Dirigent: Peter Falk). Präsentation: Peter Kislinger

Wayne Marshall führt als Pianist, Arrangeur und Dirigent der Musik George Gershwins von New York über die Südstaaten der USA nach Hollywood.

Wayne Marshall und das WDR Funkhausorchester Köln luden im November 2019 "zu einer Reise, die man nicht so schnell vergisst." Die Reise durch die Musik Gershwins begann in New York mit jenem Werk, das Gershwin 1931 als sein hinsichtlich Instrumentation und Form bestes bezeichnete, der "Second Rhapsody". Sie beruht auf Songs für den Hollywoodfilm "Delicious" und auf einer Montagesequenz, in welcher der Held durch Manhattan wandert.

Die Reise endet in den Südstaaten. Für Menschen mit "schwarzer Hautfarbe" waren die USA 1935 - und noch lange darüber hinaus - das Land zum Teil recht brutal begrenzter Möglichkeiten. 1935 gelang George Gershwin mit "Porgy and Bess" eine mit Hits gespickte Nationaloper, in der die diskriminierten "Schwarzen" im Mittelpunkt stehen. Mit Spiritual und Klezmer, Ragtime, Jazz und vielen anderen Elementen gelang es Gershwin, eine überzeugende amerikanische Kunstmusik zu schaffen.
Es war der aus Budapest stammende Dirigent Fritz Reiner, der Robert Russell Bennett, einen engen Freund und einstigen Assistenten Gershwins, 1942 anregte, "Porgy and Bess: A Symphonic Picture" zusammenzustellen, ein Medley der populärsten "Songs" der Oper. Fritz Reiner, ein Lieblingsdirigent Gershwins, war es auch, der die dramaturgisch neue, von der Oper abweichende und sehr effektvolle Abfolge der Songs vorschlug. Das Potpourri sollte exakt 24 Minuten dauern, um auf drei Schellackplatten zu passen, die jeweils vier Minuten Musik pro Seite fassten.


Für "Hörer mit Sinn für musikalische Eulenspiegeleien"

Am Ende können "Hörer mit Sinn für musikalische Eulenspiegeleien" noch erfahren, was der Grazer Komponist Karl Hermann Pillney aus dem Schlager "Was machst Du mit dem Knie, lieber Hans?" aus den 1920er Jahren im Stil "berühmter" Komponisten rauszuholen wusste.

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: George Gershwin/1898 - 1937
Bearbeiter/Bearbeiterin: Wayne Marshall / *1961
Titel: Second Rhapsody for Orchestra with Piano (Manhattan Rhapsody)
Solist/Solistin: Wayne Marshall / Kllavier
Orchester: WDR Funkhausorchester Köln
Leitung: Wayne Marshall
Länge: 12:51 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: George Gershwin/1898 - 1937
Bearbeiter/Bearbeiterin: Wayne Marshall /*1961
Titel: Improvisation über Themen von George Gershwin
Solist/Solistin: Wayne Marshall / Klavier
Länge: 07:32 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: George Gershwin/1898 - 1937
Bearbeiter/Bearbeiterin: Robert Russell Bennett/1894 - 1981
Titel: Gershwin in Hollywood (Medley)
Orchester: WDR Funkhausorchester Köln
Leitung: Wayne Marshall
Länge: 10:00 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: George Gershwin/1898 - 1937
Bearbeiter/Bearbeiterin: Robert Russell Bennett / 1894 - 1981
Titel: Porgy and Bess - Symphonic picture / Suite aus der gleichnamigen Oper
Orchester: WDR Funkhausorchester Köln
Leitung: Wayne Marshall
Länge: 23:35 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: Karl Hermann Pillney/1896 - 1980
Titel: Eskapaden eines Gassenhauers für Hörer mit Sinn für musikalische Eulenspiegeleien
* Thema "Was machst du mit dem Knie lieber Hans" (00:46)
* Var. J.S.Bach (00:01:26)
* Var. W.A.Mozart (00:01:43)
* Var. F.Schubert (00:01:38)
* Var. F.Mendelssohn (00:02:18)
* Var. G.Rossini (00:03:07)
* Var. G.Verdi (00:01:53)
* Var. G.Puccini (00:01:54)
* Var. M.Reger (00:03:01)
* Var. R.Strauss (00:02:41)
* Var. A.Schönberg (00:59)
* Var.F.Liszt (00:03:15)
Solist/Solistin: Ernst Günther Scherzer / Klavier
Orchester: Nordwestdeutsche Philharmonie
Leitung: Werner Andreas Albert
Länge: 24:43 min
Label: EMI 7697122

weiteren Inhalt einblenden