Kärntner Preisträgerkonzert von Manuela Kerer

Manuela Kerer als "Composer in Residence" in Kärnten

Seit vielen Jahren schreibt das Zentrum Zeitgenössischer Musik (ZZM) in Kärnten den "Composer in Residence" aus, bei dem Komponistinnen und Komponisten, die aus Österreich stammen oder ihren Lebensmittelpunkt hier haben, teilnahmeberechtigt sind. Der Sieger oder die Siegerin des Wettbewerbs verpflichtet sich, vor Ort ein neues Werk zu schaffen, das dann mit weiteren Stücken der Prämierten in einem Konzert dem Publikum präsentiert wird.

2019 wurde die Südtirolerin Manuela Kerer als Gewinnerin ausgezeichnet. Das Besondere an ihrem Zugang zur Musik ist wohl die Tatsache, dass sie rationale Bezugspunkte in ihre Werke einfließen lässt, aber auch Emotionen nicht zu kurz kommen lässt. Durch ihre besondere Vorliebe für ungewohnte Klänge vermag sie die Interpretierenden herauszufordern und das Publikum zu überraschen, es aber auch immer wieder in ihr Werk einzubeziehen.

Am 17. Februar 2020 wurde Kerer als Siegerin mit ihren Werken, interpretiert vom "Ensemble NeuRaum" (ehem. MusikFabrikSüd) unter der Leitung von Bruno Strobl, der Öffentlichkeit vorgestellt.

Gestaltung: Angelika Benke

Service

Zentrum Zeitgenössischer Musik

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Manuela Kerer
Titel: epicyclic noise (00:14:17)
Ausführende: Ensemble NeuRaum
Länge: 14:17 min
Label: Breitkopf & Härtel

Komponist/Komponistin: Manuela Kerer
Titel: Pher.o.Moon (00:07:42)
Ausführende: Ensemble NeuRaum
Länge: 07:04 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Herbert Grassl
Titel: envolturas (00:07:45)
Ausführende: Ensemble NeuRaum
Länge: 07:45 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Manuela Kerer
Titel: amöb (00:06:56)
Ausführende: Ensemble NeuRaum
Länge: 06:05 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Manuela Kerer
Titel: Adlerheer UA (00:10:05)
Ausführende: Ensemble NeuRaum
Solist/Solistin: Konrad Huber /Bassbariton
Länge: 10:05 min
Label: Manus

weiteren Inhalt einblenden