Warum Trolle trollen

Über die Lust an der Provokation im Netz

In der nordischen Mythologie sind die Trolle Fabelwesen mit meist nur vier Fingern. Im Internet sind Trolle Provokateure um der Provokation willen. Sie zerstören die Diskussionskultur im Netz und in sozialen Medien und hauen einfach gern drein. An der Österreichischen Akademie der Wissenschaften hat der Kommunikationsforscher Tobias Eberwein untersucht, warum Trolle eigentlich so garstig sind. Sarah Kriesche fasst seine Ergebnisse zusammen.

Corona hält Einzug in Kryptowährungen

Corona macht auch vor Kryptowährungen nicht halt: CoronaCoin etwa behauptet, 20% seines Wertes an das Rote Kreuz zu spenden, seine fixe Anfangsmenge von 7,6 Milliarden Token reduziert sich im Übrigen mit der Zahl der Corona-Infizierten - und soll durch diese Verknappung offenbar seinen Wert steigern; ein anderer Corona-Coin namens Corona Crypto vermutet eine Weltverschwörung hinter Corona. Beide Coins werden nur auf völlig unbekannten Handelsplätzen vertrieben und eignen sich prima für Digital Detox - einfach ignorieren.

Service

Troll-Studie

Kostenfreie Podcasts:
Digital.Leben - XML
Digital.Leben - iTunes

Sendereihe

Übersicht