Niko Leopold Quartett

MARIA FRODL

Vom klassischen Cellisten zum Jazzpianisten: Niko Leopold

Pianist Niko Leopold und sein Quartett

Niko Leopold ist ein hochbegabter Ausnahmemusiker (hier trifft dieses vielstrapazierte Wort endlich einmal zu), der in jungen Jahren bereits als Cellist reüssieren konnte. Leopold stand vor einer - wörtlich in beiden Bedeutungen - "klassischen" Solokarriere. Beinahe aus heiterem Himmel entschied er sich dann, Jazzklavier zu studieren und gelangte auch in diesem Metier in verblüffend kurzer Zeit zur Meisterschaft. Schon während der ersten Tournee Ende 2011, die Niko Leopold mit Chris Kronreif (Saxofon), Judith Ferstl (Kontrabass) und Jakob Sigl (Schlagzeug) absolvierte, stieß das junge Quartett auf wohlwollende bis begeisterte Aufmerksamkeit bei Publikum und Presse. In derselben Besetzung wird Niko Leopolds Musik in der heutigen "Radiosession" erklingen - die Kompositionen sind sowohl von modernem Jazz als auch von klassischer Musik beeinflusst, in vielen Segmenten schimmert zudem der gute alte Fusion-Jazz der 1980er durch, erfrischend neu belebt und erfreulich virtuos.

Gestaltung: Helmut Jasbar

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht