Kein Ende der Krise - Kein Ende der Fragen

Nach wie vor hält die Corona-Krise die Welt in Geiselhaft, nach wie vor wird seitens der Bundesregierung keine Entwarnung gegeben. Im Gegenteil: Die Maßnahmen zur Eindämmung der Seuche scheinen noch verschärft zu werden. Der verordnete Mundschutz ist nun auch ein öffentlich deutlich sichtbares Symbol dafür, dass die Lage ernst ist. Auch wenn der WHO-Nothilfedirektor Michael Ryan vergangenen Montag in Genf dessen Wirksamkeit in Frage gestellt hat, werden die Gesichtsmasken in den kommenden Tagen und Wochen wohl das Stadtbild prägen.
Dabei liefert eine aktuell veröffentlichte unabhängige Studie des Wiener Wolfgang-Pauli-Institutes durchaus Grund zu Optimismus. Zwar betont man auch hier die Wichtigkeit der Weiterführung der Maßnahmen, legt aber nahe, dass der Peak schon bald erreicht und danach eine Entspannung der Situation eintreten könnte. In diesem Szenario, das von Norbert Mauser von der Mathematischen Fakultät der Universität Wien erstellt wurde, geht man von weiteren sechs Wochen erforderlichem "Social Distancing" und einer benötigten Kapazität von rund 850 Intensivbetten aus. Eine Zahl, die das österreichische Gesundheitssystem bewältigen kann. Dennoch werden in nächster Zeit deutlich mehr Menschen am Corona-Virus sterben, namentlich jene, die sich bereits vor Inkrafttreten der restriktiven Verordnungen angesteckt haben.
Nahezu täglich werden zudem neue Methoden vorgestellt, die dabei helfen sollen, die Ausbreitung von COVID-19 besser zu verstehen. Neben dem Viren-Nachweis sind es Antikörper-Tests, die eine durchgemachte Infektion auch bei jenen Personen entdecken sollen, die keine Symptome gezeigt haben.

Auch diese Woche hat der Radiodoktor wieder ein offenes Ohr für die Hörerinnen und Hörer. Rufen Sie uns an: Kostenlos unter 0800/22 69 79

Moderation: Dr. Ronny Tekal
Redaktion: Dr. Christoph Leprich

Service

Sendungsgäste zugeschaltet via Telefon:

Univ.-Prof. Dr. Florian Thalhammer
Mitglied im Beraterstab der Coronavirus-Taskforce der Österreichischen Bundesregierung
Facharzt für Innere Medizin
Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Infektionskrankheiten und Tropenmedizin
Klinische Abteilung für Infektionen und Tropenmedizin
Universitätsklinik für Innere Medizin, MedUni Wien
Währinger Gürtel 18-20
A-1090 Wien
Tel.: +43/1/40400 44400
E-Mail
Homepage

Univ.-Prof. Dr. Reinhard Würzner
Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie, Arzt für Laboratoriumsmedizin,
Institut für Hygiene und medizinische Mikrobiologie
Medizinische Universität Innsbruck
Schöpfstr. 41/3.
A-6020 Innsbruck
Tel.: +43/512/9003-70707
E-Mail
Homepage

Weitere Anlaufstellen und Info-Links:

Ö1 Corona Podcast
Alle Ö1 Sendungen zum Coronavirus
ORF Corona Infopoint
AGES
Innsbrucker Virologe Reinhard Würzner sieht "Silberstreif am Horizont"

Berufsverband Österreichischer PsychologInnen:
Helpline 01/504 8000 oder via E-Mail helpline@boep.or.at - kostenlos und anonym

Familienberatungsstellen "aufleben" Erzdiözese Wien
Telefonische Beratung, Videotelefonie und Videokonferenz
Informationen Mo-Fr 9.00-13.00
Tel: 0676 /668 89 02

Kriseninterventionszentrum Wien
Tel: 01 406 95 95

Telefonseelsorge
Tel: 142

Krisentelefon NÖ (Österreichweit)
0800 20 20 16

Hilfe für Kinder und Jugendliche:
Rat auf Draht
Homepage
Tel: 147

Hilfe für Frauen:
Frauenhelpline: 0800 | 222 555
Homepage

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht