Souvenirs aus der Krise

Das Wien Museum sammelt Corona-Objekte

Das Wien Museum hat ein neues Sammelprojekt ins Leben gerufen. Seit die Ausgangbeschränkungen in Kraft sind und beim Einkaufen Schutzmasken zur Pflicht wurden war klar: diese Krise muss für spätere Generationen dokumentiert werden. Gesammelt werden etwa Graffitis, Schutzmasken, Protestplakate an Bundesgärten, Zeichnungen, Wochenpläne und vieles mehr, erzählt Kuratorin Martina Nussbaumer. Die Aktion läuft so lange die Krise andauert. Derzeit gilt der Aufruf, Fotos vom Arbeitsalltag mit Virus zu schicken. Egal ob aus dem home-office oder vom Arbeitsplatz jener, die trotz Risiko nicht zuhause bleiben können. Daneben werden Objekte ausgesucht, die man in die Sammlung aufnimmt. Gestaltung: Ursula Mürling-Darrer

Service

Corona-Sammlungsprojekt Wien Museum

Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe