Nationalsozialismus, SARS-CoV-2

Tatort Graz-Wetzelsdorf 1945 +++ Antikörper-Studie startet

Tatort Graz-Wetzelsdorf 1945

Am 8.5.1945 war der 2. Weltkrieg offiziell zu Ende - doch die Aufarbeitung ist noch lange nicht abgeschlossen. Ein Beispiel: In Graz-Wetzelsdorf befand sich ab 1940 eine Kaserne der Waffen-SS. Dort wurde im April 1945 eines der schlimmsten Verbrechen des Nationalsozialismus in der Endphase des Krieges begangen.

Gestaltung: Sabine Nikolay
Mit: Nicole Melanie Goll, Historikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wiener Wiesenthal-Center für Holocaust-Studien

Information zum Projekt sind auf der Seite des VWI abrufbar.

Schwerpunkt 1945:
Ö1 hat Sendungen und Beiträge zum Jahr 1945 und den Folgen gesammelt - diese Sammlung finden Sie hier.
Ebenso hat science.ORF.at einen Schwerpunkt mit ausführlichen und bebilderten Artikeln.


Antikörper-Studie startet

Man geht beim Sars-Coronavirus-2 davon aus, dass 80 Prozent der Infizierten keine oder nur leichte Symptome haben und folglich nie getestet werden - sie könnten das Virus aber verbreiten. Um diese Dunkelziffer zu ermitteln, hat das Ludwig Boltzmann Institut eine große Antikörper-Studie gestartet.

Gestaltung: Marlene Nowotny
Mit: Marie-Kathrin Breyer, Ludwig Boltzmann Institut für Pneumologische Epidemiologie

Wie die ablaufen soll, berichten wir auch Science.ORF.at.


Redaktion: Barbara Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht