Wie funktioniert die Wirbelsäule?

Eine bewegliche Stütze von Mensch und Tier
Gestaltung: Isabelle Engels

Die Wirbelsäule verleiht unserem Körper Stabilität und sorgt dafür, dass wir uns in alle Richtungen beugen und strecken können. Sie reicht vom Kopf bis zum Po bzw. dem Steißbein. Man spricht von den drei Abschnitten Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule. Zwischen den Wirbeln befinden sich die Bandscheiben, die wie Stoßdämpfer wirken. Dazu trägt auch die Doppel-S-förmige Krümmung der Wirbelsäule bei.
In der Tierwelt gibt es wirbellose Wesen, aber viele Tiere haben ebenfalls eine Wirbelsäule. Wenn wir beobachten, wie sich Katze, Krokodil und Affe fortbewegen, sehen wir, dass sie zwar alle auf vier Beinen gehen, aber Vorder- und Hinterbeine unterschiedlich koordinieren. Auch die Wirbelsäule muss unterschiedliche Bewegungen machen. Probiert mal, sie nachzumachen, dann werdet ihr es auch spüren!

Was ist ein Kreuz- und was ein Passgang? Hat eine Giraffe mehr Halswirbel als ein Mensch? Was ist das Beste für unsere Wirbelsäule: liegen, sitzen oder gehen?
Die Ö1-Kinderunireporter/innen Adrian Ares, Isabella und Sena erkunden den Stützapparat gemeinsam mit der Physiotherapeutin Renate Zettl von der FH Campus Wien.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Kinderuni - XML
Kinderuni - iTunes

Sendereihe

Gestaltung