Theater im Park ++ Nachhaltiges Bauen

1. Michael Niavaranis Theater im Park
2. Nachhaltiges Bauen: einszueins architektur

Beiträge

  • Michael Niavaranis Theater im Park

    Letzte Woche wurde es vorgestellt und heute Abend wird es feierlich eröffnet: Das neue "Theater im Park". Es ist eine Initiative des Kabarettisten Michael Niavarani und des Unternehmers Georg Hoanzl, die auch im Globetheater Wien und im Simpl, das Niavarani seit Herbst leitet, höchst erfolgreich zusammenarbeiten. Angesiedelt ist das "Theater im Park" gleich neben dem Belvedere, mitten auf der Wiese des mit alten Platanen bestandenen Privatgartens des Palais Schwarzenberg. Drei Monate lang werden hier bei Schönwetter Kabarett, Konzerte und Lesungen geboten. Im Juli sind 500 Besucher zugelassen, ab August dann 1250, außerdem gibt ein maßgeschneidertes Sicherheitskonzept und eine Bestuhlung in Zweier bis Vierer-Gruppen in 1,5 Meter Abstand. Eröffnet wird heute Abend mit einer Gala, bei der Niavarani und Hoanzl als Gastgeber durch den Abend führen. Gäste sind etwa Christian Altenburger, Franz Bartolomey oder Maria Happel und Sona Mac Donald, die eine Kostprobe aus ihrem erfolgreichen Programm "Spatz und Engel" zum Besten geben. Ein Gespräch mit Michael Niavarani. - Katharina Menhofer

  • Andy-Warhol-Ausstellung im Wiener mumok
  • Nachhaltiges Bauen: einszueins architektur

    Im Jahr 2006 wurde einszueins architektur von Katharina Bayer und Markus Zilker gegründet. Von Anfang an widmete sich das Architektenteam Gemeinschaftsprojekten und schuf 2013 mit dem "Wohnprojekt Wien" am Nordbahnhof sein Opus Magnum. 2014 wurde es dafür mit dem Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Was das Team von einszueins architektur unter Nachhaltigkeit versteht, ist mehr als ökologische und technische Umweltfreundlichkeit: Es geht um Langlebigkeit durch soziale Nachhaltigkeit und wie diese zu erreichen ist.

Sendereihe