Nach dem Unglück von Brumadinho: Eine von Schlamm zerstörte Landschaft.

ISIS MEDEIROS/MAB

Der Hunger nach Rohstoffen und seine Folgen

Bergbau, Umweltschutz und Menschenrechte - wie geht das zusammen?
Gestaltung: Ulla Ebner

Etwa 50 verschiedene Metalle stecken in einem Smartphone. Für den Ausbau von erneuerbarer Energie braucht es bestimmte - teils heikle Rohstoffe: seltene Erden für die Generatoren von Windrädern, Lithium und Cobalt für Elektroautos. Dementsprechend wächst der weltweite Rohstoffbedarf. Die Folge sind unter anderem gravierende Menschenrechtsverletzungen in Ländern des Globalen Südens, wo diese Rohstoffe abgebaut werden. Außerdem verursachen der Abbau und die Verarbeitung von Rohstoffen etwa 50 Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen.
Österreich ist gerade dabei, eine neue Rohstoff-Strategie auszuarbeiten. Diese soll einerseits sicherstellen, dass heimische Betriebe die benötigten Rohstoffe bekommen und will andererseits Unternehmen zu sozialer und ökologischer Verantwortung motivieren.
Die Sendung wurde im März 2020 erstmals ausgestrahlt.

Sendereihe