Geschichten mit Stimme

Wolfram Berger und Friedrich Achleitner

Der Schauspieler Wolfram Berger feiert im kommenden Oktober seinen 75. Geburtstag. Und zu diesem hat sich Berger selbst ein "Friedrich-Achleitner"-Programm geschenkt, das er heute Abend im Grazer Kulturzentrum "Die Brücke" erstmals präsentiert - zusammen mit dem Jazzpianisten Oskar Aichinger. Mit dem 2019 verstorbenen Dichter und Architekturtheoretiker Friedrich Achleitner ist Wolfram Berger, damals noch Jung-Bohemien in Graz, erstmals in den frühen 60er Jahren in Kontakt gekommen. Der gebürtige Innviertler Achleitner hat einen ganz eigenen Tonfall, einen eigenen Stil in die radikale Avantgarde-Ästhetik der "Wiener Gruppe" gebracht, erinnert sich Wolfram Berger. Gestaltung: Günter Kaindlstorfer


Klaus Gmeiner und das Hörspiel

Werke von Thomas Bernhard, Oskar Wilde oder Artur Schnitzler, dramaturgisch bearbeitet und von Schauspielern gesprochen. Die Hörspiele, die der Regisseur Klaus Gmeiner in seinem Privatarchiv hortet, hat er in seiner Zeit als Literatur- und Hörspielchef im ORF Landesstudio Salzburg produziert, zwischen 1971 und 1996. Für diese Arbeit erschuf er ein einzigartiges persönliches wie berufliches Netzwerk mit zahlreichen Schauspielergrößen, die während der Salzburger Festspiele in der Stadt waren. Heuer feiern die Salzburger Festspiele ihr 100-jähriges Jubiläum. Ö1 hat am morgigen Samstag zahlreiche Sendungen zum Jubiläum im Programm. Im Ö1 Hörspiel etwa wird eine akustische Dokumentation von Klaus Gmeiner aus dem Jahr 1995 wiederholt, die er mit Ausschnitten von Theateraufführungen der Salzburger Festspiele gestaltet hat. Gestaltung: Hanna Ronzheimer

Service

Wolfram Berger

Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe