Blick auf eine wolkige Erde

NASA

Eingriff ins Klima

Wie gefährlich ist Geoengineering?
Von Gaby Schlag und Benno Wenz

Die gegenwärtige globale Erderwärmung ist der Anstieg der Durchschnitterhitzung der erdnahen Atmosphäre und der Meere seit Beginn der Industrialisierung. Es handelt sich um einen durch den Menschen verursachten Prozess. Die Experten sind sich einig, lediglich durch die Reduktion der CO2- Emissionen werden die 1,5 oder 2 Grad nicht zu erreichen sein. Das Zauberwort lautet Geoeengineering, der direkte Eingriff ins Klima. - Aber wie gefährlich ist das? Wer die Erdtemperatur großtechnisch beeinflusst, greift in Energie- und Stoffkreisläufe des Planeten ein und verändert damit das gesellschaftlich-politische Gefüge auf schwer vorhersagbare Weise.

Sendereihe

Übersicht