Bekommen auch Tiere einen Sonnenbrand?

Vorsicht vor zu viel Sonne

Rudi ist stolz auf sein Fell. Es sieht nicht nur gut aus und ist streichelweich - es wärmt ihn, wenn es kalt ist und schützt ihn vor der Sonne. Das ist richtig, sagt der Hautarzt Harald Maier, aber auch Tiere können einen Sonnenbrand bekommen. Und zwar, wenn sie sich zu lange in der prallen Sonne aufhalten und wenn sie helles Fell haben.


Harald Maier, Hautarzt: "Es ist ganz klar: Sonnenstrahlung ist eine Gefahr für Mensch und Tier. Die Faustregel ist, je heller, desto gefährdeter ist man. Wir wissen aus Untersuchungen, dass helle Mäuse sehr wohl einen Sonnenbrand bekommen können."

Service

Kostenfreie Podcasts:
Rudi Radiohund - XML
Rudi Radiohund - iTunes

Sendereihe