Ein Orangutan isst Karotten.

DPA/AFP/BERND WUSTNECK

Doktor Darwin

Über Evolution und Medizin
Von Lennart Pyritz

Als Patentrezept für ein gesundes Leben gelten frei nach Darwin Steinzeitdiät, viel Bewegung und Natur. Paradoxerweise hat die Evolution aber gar keine "optimale Gesundheit" hervorgebracht. Wieso machen uns nach Millionen von Jahren Evolution und natürlicher Selektion Herzprobleme, Allergien, faule Zähne, schmerzhafte Geburten und Infektionskrankheiten immer noch zu schaffen? Eine Erklärung ist die "Fehlanpassung": Wir wollen Zucker und Fett reduzieren, und dann essen wir trotzdem zu viel davon, weil es vor einer Million Jahre überlebenswichtig für uns war, diese Substanzen zu beschaffen und zu essen, wann immer es sich anbot.

Verglichen mit diesem evolutionären Hang ist unsere Willenskraft ziemlich schwach. Deshalb teilen sich Mensch und Tier uralte Anfälligkeiten. Sie besser zu verstehen, könnte die Medizin voranbringen.

Sendereihe