Zwei Menschen mit Anonymus Masken.

AP/MARKUS SCHREIBER

Radiokolleg - Datenpunkte im Informationszeitalter

1982, 1995, 2003, 2008 (4). Gestaltung: Julia Gindl, Sarah Kriesche

2008 Anonymous
Ihren Ursprung nahmen sie in den Tiefen des World Wide Web - in einem Imageboard namens 4chan, wo alles erlaubt, nichts verboten und jeder anonym ist. Zynismus, Spaß und die Freiheit im Schutz der Anonymität, um die Grenzen des Internets auszutesten, stehen dort im Vordergrund. Ihr Markenzeichen: Die Guy Fawkes-Maske in Anlehnung an jenen Mann, der am 5. November 1605 in England ein Attentat auf König Jakob I versuchte und scheiterte.

Eine größere Öffentliche Aufmerksamkeit erfuhr die Subkultur erstmals 2008 mit "Project Chanology". Der Auslöser: Tom Cruise, Schauspieler und Mitglied der Sekte "Scientology" hatte - wohl versehentlich - ein Videostatement veröffentlicht, welches kurzerhand wieder gelöscht wurde. Das Kollektiv begann aus Protest über die Löschung Websites in die Knie zu zwingen und auf den Straßen zu demonstrieren. Dienten die Masken anfangs als Schutz vor möglichen Klagen oder Bedrohungen, sollten sie im Lauf der Jahre Symbolcharakter bekommen.

Gestaltung: Sarah Kriesche

Service

Kostenfreie Podcasts:
Radiokolleg - XML
Radiokolleg - iTunes

Sendereihe