Journale

Ö1 Morgenjournal

mit Kultur aktuell

Beiträge

  • Commerzialbank: Puchers Einvernahme

    Die Malversationen in der Commerzialbank Mattersburg mit gefakten Krediten dürften noch früher begonnen haben als angenommen - nämlich vor 1992. Das geht aus einem Einvernahmeprotokoll von Ex-Bankchef Martin Pucher hervor, dass den Ö1-Journalen nun vorliegt. Darin schildert Pucher auch, dass er zahlungsunfähigen Kreditnehmern in der Bank und auf Parkplätzen Bargeldbeträge überreicht habe - und dass diese Unternehmer dann Rechnungen fingiert hätten, um das Bargeld in ihre Firmenbuchhaltung einzuschleusen.

  • Pflegereform mit Vorschlägen der Betroffenen

    Als eines ihrer größten Projekte hat die türkis-grüne Regierung die Pflegereform angekündigt. Doch dann kam die Corona-Krise und die Pläne wurden vorerst auf Eis gelegt. Nun will Gesundheitsminister Rudolf Anschober die Reform wieder angehen. Gewissermaßen als neuerlicher Startschuss für die Reform dient eine Online-Befragung, die einen Monat lang beantwortet werden konnte.

  • Anschober: "Brauche Knowhow der Betroffenen"

    Die Eindrücke und Vorschläge aus der Online-Befragung zur Pflegereform werden derzeit im Gesundheitsministerium ausgewertet, sagt Minister Rudolf Anschober im Morgenjournal.

    Konzepte gäbe es zwar bereits genug, er brauche aber das Knowhow der Pflegekräfte, um nicht über die Köpfe der Betroffenen „hineinzuarbeiten“: „Eine Reform wird ja auch viel besser getragen, wenn sie auch von den Betroffenen kommt“, so Anschober. Die vom WIFO empfohlenen regionalen Informationsstellen für die Betroffenen will Anschober umsetzen – in welcher Form ist noch offen.

  • Biden will USA aus "Zeit der Dunkelheit" führen

    In den USA hat vor Kurzem Präsidentschaftskandidat Joe Biden seine Rede gehalten – zum Abschluss des Parteitags der Demokraten. Er wolle "die Spaltung des Landes überwinden", war die zentrale Aussage Bidens, nicht nur die Spaltung, sondern gleich die "Zeit der Dunkelheit". Biden wurde offiziell nominiert, das Match lautet also: der 77-jährige Biden gegen den 74-jährigen Trump.

  • Trumps Ex-Berater Bannon festgenommen

    Der ehemalige Wahlkampfleiter und Chefstratege von Präsident Trump, Steve Bannon, ist gestern gemeinsam mit drei weiteren Männern festgenommen worden. Ihnen wird von der Staatsanwaltschaft in New York vorgeworfen, hunderttausende Dollar veruntreut zu haben.

  • Arbeitstreffen von Merkel und Macron

    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einem Arbeitstreffen in seinem Urlaubsort am Mittelmeer empfangen. Bei dem Treffen ging es nicht nur um die Spannungen zwischen der Türkei und Griechenland, sondern auch um die Lage in Weißrussland und um ein gemeinsames Vorgehen in der Corona-Pandemie.

  • Meistertitel darf geführt werden

    Österreich gilt ja als "Land der Titel" - knapp 900 unterschiedliche Amts- und Berufstitel gibt es, dazu gehören akademische Grade ebenso wie verliehene Ehrentitel. Ab heute gibt es eine Neuerung: Wer eine Meisterprüfung abgelegt hat, darf den Titel "Meister" oder "Meisterin" seit heute offiziell vor dem Namen führen - auch in offiziellen Dokumenten.

  • Viennale: Kürzer, aber mehr Spielorte

    Die Berlinale hat heuer im Februar noch stattgefunden, ganz knapp vor Corona. Das große Filmfestival in Cannes im Mai ist ausgefallen, die Diagonale in Graz ebenso. Nun soll es langsam wieder los gehen: Venedig hält sein Film-Festival in zwei Wochen ab, und für die diesjährige Viennale hat gestern Abend Festival-Leiterin Eva Sangiorgi ihr Konzept präsentiert. Stattfinden wird die Viennale vom 22. Oktober bis 1. November – und damit um drei Tage kürzer sein als gewohnt. Ungewohnt auch: Mehr Spielstätten und auch mehr Vorstellungen sind geplant.

  • "Kirchen-Filmoper" beim Carinthischen Sommer

    Gestern Abend wurde in Villach Johannes Kalitzkes Kirchenoper "Jeann d'Arc" uraufgeführt. Der Carinthische Sommer hat ja heuer etwas ganz Neues versucht: Erstmals wird eine Kirchen-Filmoper aufgeführt. Grundlage der Oper war der Stummfilm "La passion de Jeanne d'Arc" aus dem Jahr 1928. Kalitzke hat eine sehr zeitgemäße Kirchenoper geschaffen und nicht "nur" eine Filmmusik.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes
Kultur aktuell - XML
Kultur aktuell - iTunes

Sendereihe