Friedrich von Thun

APA/FRANZ NEUMAYR

"Axel Corti war ein Aha-Erlebnis"

Schauspieler Friedrich von Thun im Gespräch

Der österreichische Schauspieler Friedrich von Thun gilt in Film und Fernsehen als Publikumsliebling und Quotengarant. Mit einer Lesung war der 78-jährige Schauspieler, der in München lebt, heuer erstmals beim derzeit laufenden Festival Kultur.Sommer.Semmering zu Gast. Im Gespräch mit Katharina Menhofer erinnert er sich an seine Jugend in der Steiermark, seine Anfänge als Schauspieler und seine Zusammenarbeit mit Axel Corti, in dessen Werfel-Verfilmung "Eine blassblaue Frauenschrift" er die Hauptrolle übernahm. Er erzählt, was ihm die Jahrhundertwende-Literaten bedeuten, warum seine interessante Familiengeschichte für ihn mit zunehmendem Alter wichtiger wird und wie eng diese mit der Weltgeschichte verknüpft ist.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Intermezzo - XML
Intermezzo - iTunes

Sendereihe

Gestaltung