Journale

Ö1 Morgenjournal

mit Kultur aktuell

Beiträge

  • Proteste in Kenosha: Schütze verhaftet

    Nach den tödlichen Schüssen auf zwei Demonstranten im US-Bundesstaat Wisconsin, ist ein 17-Jähriger als mutmaßlicher Schütze festgenommen worden. Er könnte in Verbindung mit bewaffneten Milizen stehen, die seit Tagen durch Kenosha patrouillieren. Die Stadt ist seit Tagen Schauplatz heftiger Proteste gegen Polizeigewalt und Rassismus - am Sonntag wurde dort erneut ein Afroamerikaner von einem Polizisten angeschossen.

  • Generalprobe für die Corona-Ampel

    Heute findet im Gesundheitsministerium die Generalprobe für die Corona-Ampel statt. Ab 4. September werden vier Ampelfabren vergeben, je nachdem, wie sich das Corona-Risiko in den einzelnen Bezirken und Städten entwickelt. Davon hängen dann auch die Corona-Maßnahmen ab.

  • "Sozialhilfe neu": Grüne verweisen auf Spielraum

    Die Sozialhilfe neu als Nachfolge-Modell der Mindestsicherung hat ihre rechtlichen Tücken. In Niederösterreich gibt es für Menschen mit humanitärem Bleiberecht keine finanzielle Unterstützung mehr. Das liegt am rechtlichen Rahmen, den der Bund durch ein Gesetz von Türkis-Blau vorgibt. Mit dem Rahmen selbst haben die Grünen, die nun auf der Bundesebene mit der ÖVP regieren, keine Freude. Sie sagen aber auch: Der Rahmen lasse durchaus mehr Spielraum als die Länder sagen.

  • SPÖ-Sozialsprecher: "Sozialhilfe reparieren"

    In der Debatte um die „Sozialhilfe neu“ fordert SPÖ-Sozialsprecher Josef Muchitsch die Bundesregierung auf, Verantwortung zu übernehmen und das Gesetz zu reparieren. Auf den Spielraum zu verweisen, den die Länder bei der Umsetzung haben, reiche nicht aus, so Muchitsch im Interview mit dem Ö1 Morgenjournal, es brauche klare gesetzliche Regelungen. Muchitsch spricht von einem Abbau sozialer Gerechtigkeit.

  • Verpflichtende Antisemitismus-Kurse für Flüchtlinge

    Flüchtlinge, die in Österreich Asyl-berechtigt sind, sollen künftig verpflichtend Antisemitismuskurse besuchen müssen, genauso wie Deutsch- oder Wertekurse. Das kündigt Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) an. Die Maßnahme sei eine Folge der Anschläge auf die Synagoge und den Präsidenten der jüdischen Gemeinde in Graz. Der geständige Angreifer, ein junger Syrer, hat seine Taten unter anderem mit einem Hass gegen Juden begründet.

  • USA: Mike Pence nimmt Nominierung an

    Am Abend wird der amtierende US-Präsident Donald Trump seine Nominierungsrede für die Wahl am dritten November halten. Die letzten Tage waren geprägt von flammenden Reden, die darlegen sollten, warum die aus Sicht der Republikaner sozialistischen Demokraten so etwas wie den Untergang für Amerika bedeuten würden - für so manchen europäischen Betrachter hatte das hin und wieder etwas durchaus Skurriles. Nun hat auch Vizepräsident Mike Pence gesprochen.

  • EU-Handelskommissar Hogan tritt zurück

    Nachdem der Druck auf ihn in den letzten Tagen immer größer geworden ist, tritt der aus Irland stammende EU-Handelskommissar Phil Hogan zurück. Er hatte in seinem Heimatland gegen die Corona-Regeln verstoßen. Die EU-Kommission in Brüssel verliert damit ein wichtiges Mitglied.

  • De Keersmaeker eröffnete Wiener Festwochen

    Die Belgierin Anne Teresa De Keersmaeker hat den zeitgenössischen Tanz seit Beginn der 80er Jahre entscheidend mitgeprägt. Und sie war mit ihrer Compagnie Rosas auch immer wieder zu Gast beim Impulstanzfestival und den Wiener Festwochen. Gestern Abend hat sie mit ihren neuen „Goldbergvariationen“ zur Musik von Johann Sebastian Bach die Wiener Festwochen eröffnet.

  • Start für "Netzhaut Ton Film Festival"

    In Wiener Neustadt beginnt heute Abend das erste „Netzhaut Ton Film Festival“. Neben einem Programm aus Dokumentar- und Spielfilmen wird es auch Konzerte und Diskussionsrunden geben. Die künstlerische Leitung des Festivals haben die Schauspielerin Katharina Stemberger und ihr Ehemann, der Filmemacher Fabian Eder.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes
Kultur aktuell - XML
Kultur aktuell - iTunes

Sendereihe