Zielflagge

ORF/THOMAS RAMSTORFER

Private CoV-Tests: Kosten, Nutzen, Risiken

VKI warnt: Illegale Gebühren bei Ticketrückerstattung +++ Private CoV-Tests: Kosten, Nutzen, Risiken +++ Urlaub mit Rollstuhl bleibt Herausforderung +++ Wie man mit Windows 10 sicher unterwegs ist

VKI warnt: Illegale Gebühren bei Ticketrückerstattung

Für die heurige Saisoneröffnung der Formel 1 im Juli in Spielberg kaufte eine help-Hörerin bei "Global Tickets" drei Karten um 500 Euro, zuzüglich 10 Euro Vermittlungsgebühr. Nachdem das Rennen coronabedingt ohne Publikum stattfinden musste, bot ihr das Unternehmen an, den Ticketpreis zu erstatten. Die Konsumentin willigte ein, erhielt aber rund 70 Euro weniger, als sie bezahlt hatte - wegen der Bearbeitungsgebühr, argumentierte "Global Tickets". Rückwirkend höhere Gebühren zu verlangen als vertraglich vereinbart ist jedoch nicht zulässig, sagt der Verein für Konsumenteninformation (VKI). Noch auszujudizieren sei allerdings, ob bei coronbedingt abgesagten Veranstaltungen überhaupt eine Vermittlungsgebühr verlangt werden darf. Dazu wird der VKI im Herbst zwei Musterprozesse führen.


Private CoV-Tests: Kosten, Nutzen, Risiken

Die Nachfrage nach privaten Coronavirus-Tests steigt. Urlauberinnen und Urlauber wollen nach der Rückkehr Gewissheit haben, dass sie sich nicht angesteckt haben. Firmen lassen ihre Mitarbeiter vorsorglich testen. CoV-Tests werden inzwischen weitflächig angeboten: Von Labors, Apotheken, Drogerien und dem Onlinehandel. Doch nicht jeder Test wird von Behörden anerkannt. Wo man den passenden Coronavirus-Test findet, was er kostet und worauf man achten sollte.


Urlaub mit Rollstuhl bleibt Herausforderung

Trotz entsprechender Gesetze ist Barrierefreiheit in heimischen Hotels noch immer nicht selbstverständlich und oft nur unzureichend umgesetzt. Ein passendes Zimmer für den Urlaub zu finden, ist für Menschen mit Einschränkungen nicht leicht. Dabei ist das barrierefreie Reisen ein lukrativer Markt.


Wie man mit Windows 10 sicher unterwegs ist

Windows 10 ist das am weitesten verbreitete Betriebssystem. Dadurch ist es klarerweise auch für Hacker interessant. Wer einen PC angreifen möchte, um Daten zu stehlen oder sonstige Schäden zu verursachen, der tut das vorzugsweise über Schwachstellen bei Windows-PCs. "Help" sagt, wie man einen Windows-Rechner sicher verwenden kann.


Moderation: Matthias Däuble

Service

Kostenfreie Podcasts:
help - XML
help - iTunes

Beiträge aus den letzten Sendungen, Verbrauchernews, neueste Testergebnisse, Tipps, Kontaktadressen, Konsumenten-Links usw. finden Sie in help.ORF.at

Sendereihe