Forschung zur Vergangenheit

Das Trauma von Schwarzau

Wenn an einem vertrauten Ort, etwa auf einer heimatlichen Wiese, etwas Schreckliches passiert, kann sich dieser Platz für den Menschen traumatisch aufladen. Die Landschaftsarchitektin Sabin Luger hat das in ihrem Heimatort erlebt. Das niederösterreichischen Schwarzau im Gebirge, in der Nähe von Reichenau an der Rax hat eine dunkle Vergangenheit. Erst als Erwachsene erfuhr Sabine Luger, dass hier während des Nationalsozialismus angebliche Verräter vor ein Standgericht gestellt und erschossen wurden - und zwar auf der Hofwiese, auf der sie als Kind gespielt hat. Sabine Luger hat in Archiven recherchiert, Zeitzeugeninterviews geführt und sich dann künstlerisch mit der Vergangenheit ihres Heimatortes auseinandergesetzt. Entstanden ist die Ausstellung Landschaft:Erinnerung. Gestaltung: Hanna Ronzheimer


Besuch im Seniorenheim

Für ihr Album "G'schichtn aus'm Wiener" haben Sophia Hagen und Fabian Bachleitner über ein Jahr hinweg betagte Menschen in Wiener Altersheimen besucht. Von deren Lebensgeschichten ließen sie sich zu humoristischen bis ernsten, manchmal auch morbiden Song-Texten inspirieren. Präsentiert wird das Album "G'schichtn aus'm Wiener" morgen im Generationenkaffeehaus "Vollpension" - einem Lokal, das als Sozialunternehmen geführt wird und in dem das Miteinander von Alt und Jung bei Kuchen, Tee und Toleranz zelebriert wird. Außerdem werden im Rahmen der ersten Wiener Altersheimtournee fünf weitere Live-Konzerte in Seniorenheimen stattfinden. Mit ihrem Projekt wollen Sophia Hagen und Fabian Bachleitner auch die Meinung hinterfragen, dass manche Lebensgeschichte einfach nicht erzählenswert sei. Gestaltung: Julia Baschiera

Service

Landschaft:Erinnerung

Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe