Roger de Weck

SUHRKAMP VERLAG/DANIELLE LINIGER

Roger de Weck, Schweizer Publizist

"Die Kraft der Demokratie" - Renata Schmidtkunz im Gespräch Roger de Weck, Schweizer Publizist

Sein neuestes Buch hat Roger de Weck seinen Enkelkindern gewidmet. In "Die Kraft der Demokratie. Eine Antwort auf die autoritären Reaktionäre" tritt der 1953 in der Schweiz geborene Publizist für eine offene Gesellschaft ein, die gegen Populismus und Autoritarismus vorgeht. Nur durch aktives Handeln könne die "Generation Greta" vor der klaustrophobischen Umarmung durch Big Data, dem Primat der Wirtschaft und den Folgen rechter Politik gerettet werden.

Roger de Weck studierte Volkswirtschaft in St. Gallen und arbeitete ab 1983 für die deutsche Wochenzeitung DIE ZEIT, deren Chefredaktion er von 1997 bis 2000 übernahm. Der vierfache Vater war von 2011 bis 2017 Generaldirektor des Schweizer Radios und Fernsehens.

Mit Renata Schmidtkunz spricht Roger de Weck über die Schwachstellen der liberalen Demokratie und die Potentiale einer Politik, die die Natur einbezieht.

Service

Roger de Weck, "Die Kraft der Demokratie – Eine Antwort auf die autoritären Reaktionäre", Suhrkamp Verlag, Berlin, 2020

Roger de Weck, "Nach der Krise. Gibt es einen anderen Kapitalismus?", Nagel & Kimche, München 2009

Sendereihe

Gestaltung