Fünf Österreicher und eine Cool-Jazz-Legende

Das Harald-Neuwirth-Konsort mit Lee Konitz 1976 im Wiener Funkhaus

Am 14. Juni 1976 gastierte das Harald-Neuwirth-Konsort rund um den 1939 in Wien geborenen Harald Neuwirth, seines Zeichens Pianist, Komponist und langjähriger Pädagoge am Jazzinstitut der Musikuniversität Graz, im Großen Sendesaal des ORF-Funkhauses in der Wiener Argentinierstraße. Die Ensemblemitglieder waren Gitarrist Harry Pepl, Vibrafonist Werner Pirchner, Kontrabassist Wolfgang Wüst und Schlagzeuger Fritz Ozmec, dazu stieß an diesem Abend ein außergewöhnlicher Gast: Niemand Geringerer als die US-amerikanische Cool-Jazz-Legende Lee Konitz, heuer im Alter von 92 Jahren verstorben, ergänzte am Altsaxofon auf belebende Weise das Team der erfahrungshungrigen jungen Talente rund um Harald Neuwirth. Ein wichtiges historisches Konzertdokument, präsentiert von Helmut Jasbar.

Gestaltung: Helmut Jasbar

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht