Versuche zur Verständigung

Eva Menasse über den Kompromiss

Es war ein schmerzvoller Tiefpunkt im Format der Fernseh-Diskussion: das TV-Duell zwischen Donald Trump und Joe Biden vor knapp zwei Wochen, das Millionen Fernsehzuschauer in aller Welt schockiert hat. Einen Verfall demokratischer Tugenden und demokratischer Debattenkultur ortet die Schriftstellerin Eva Menasse schon seit längerem - und das beileibe nicht nur in den USA. Die Kunst der demokratischen Verständigung müsse neu eingeübt werden, fordert Menasse in einem Essay, den sie soeben unter dem Titel "Gedankenspiele über den Kompromiss" im Droschl-Verlag vorgelegt hat. Auf fünfzig Seiten macht sich Eva Menasse Gedanken über die Kunst des friedlichen Ausgleichs. Eine Kunst, die gesellschaftlich, aber auch individuell von Grund auf erlernt werden will. Gestaltung: Günter Kaindstorfer

Service

Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe

Übersicht