Zweifel, Strategie, Umwelt

Die Grenzen des Zweifels in der Wissenschaft +++ Strategie für Impfung gegen Covid-19 +++ Deutlich weniger CO2 im ersten Halbjahr 2020

Die Grenzen des Zweifels in der Wissenschaft

In der Wissenschaft beschäftigt sich schon lange nicht mehr nur die Medizin mit den aktuellen Herausforderungen rund um das neuartige Corona-Virus. Auch in den Sozialwissenschaften sind die gesellschaftlichen Auswirkungen ein großes Thema - insbesondere die gesellschaftliche Polarisierung, die gerade zu beobachten ist. Dabei immer wieder im Zentrum ein Mittel, das die Sozialwissenschaften propagieren: der Zweifel an Autoritäten, dem auch dieser Gastbeitrag gewidmet ist.

Gestaltung: Lukas Wieselberg
Mit: Sozialwissenschaftler Franz Seifert


Strategie für Impfung gegen Covid-19

1,5 Milliarden Impfdosen von sieben verschiedenen Herstellern hat die EU bestellt. Egal wie viele Impfstoffe zugelassen werden - zwei Prozent der vorbestellten Dosen gehen nach Österreich, so der Deal. Im Gesundheitsministerium erarbeitet man aktuell eine Impfstrategie.

Gestaltung: Juliane Nagiller
Mit: Clemens-Martin Auer, Sonderbeauftragter für Gesundheit im Gesundheitsministerium


Deutlich weniger CO2 im ersten Halbjahr 2020

1,6 Milliarden Tonnen oder 8,8 Prozent weniger CO2 ist im Vergleich zum Vorjahr in die Atmosphäre gelangt, berichtet heute das Potsdam Institut für Klimafolgenforschung. In der Zwischenzeit seien die meisten Volkswirtschaften aber wieder auf dem gewohnten Kohlendioxid-Niveau, es brauche deshalb langfristige Strategien, um den Ausstoß zu verringern, so die Forscher.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht