Digitaler Stress belastet

Tipps für mehr Flow und weniger Ablenkung

Im Corona-bedingten Home Office verschwimmen Arbeit und Freizeit. Man bekommt Nachrichten zu allen möglichen Tages- und Nachtzeiten und fühlt sich verpflichtet, sofort zu antworten. Außerdem summt das Handy, weil jemand unseren Facebook oder Instagram-Post kommentiert hat. Da müssen wir natürlich sofort reagieren - und dann regelmäßig schauen, wie viele Likes wir dafür bekommen haben. Das kennen wohl viele von uns. Gesund ist es nicht. Das belegt eine aktuelle Studie der FH Oberösterreich und der Universität Bonn. Sie hat untersucht, inwiefern Technologie in Arbeit und Freizeit Stress verursacht. Ulla Ebner über digitalen Stress und wie man ihn verringern könnte.

Service

Digitaler Stress

Rene Riedl, "Digitaler Stress. Wie er uns kaputt macht und was wir dagegen tun können", Linde Verlag

Kostenfreie Podcasts:
Digital.Leben - XML
Digital.Leben - iTunes

Sendereihe