Journale

Ö1 Journal um acht

Beiträge

  • Corona-Maßnahmen erst ab Sonntag gültig

    Die schärferen Corona-Maßnahmen, ursprünglich ab Mitternacht angekündigt, gelten erst ab Sonntag. Die entsprechende Verordnung aus dem Gesundheitsministerium ist am Abend veröffentlicht worden. Sie bringt unter anderem eine Einschränkung bei privaten Veranstaltungen und nach einer Übergangsfrist das Aus für Gesichtsschilder statt Masken.

  • Anschober verteidigt Verschiebung der Corona-Maßnahmen

    Im Ö1-Morgenjournal um 7 Uhr hat Gesundheitsminister Rudolf Anschober zu der Verzögerung bei den Corona-Maßnahmen Stellung genommen. Die Frage, ob sein Ministerium mit der Vorbereitung solcher Verordnungen überfordert sei, verneint er entschieden.

  • Trump-Biden: Diszipliniertes TV-Duell

    Überraschend diszipliniert ist das zweite und letzte TV-Duell vor der US-Präsidentschafts-wahl abgelaufen. US Präsident Donald Trump und sein demokratischer Herausforderer Joe Biden sind sich bei der Debatte in Nashville Tennessee kaum ins Wort gefallen. Beherrschendes Thema - 11 Tage vor der Wahl - war der Umgang mit der Corona Pandemie.

  • Giftanschlag auf Nawalny: Putin nimmt Stellung

    Was ist nach der Vergiftung des Kreml-Kritikers Alexej Navalny genau passiert? Warum durfte er dann doch in die Berliner Charité ausgeflogen, und dort behandelt werden? Zu diesen Fragen hat jetzt erstmals der russische Präsident Vladimir Putin Stellung genommen. Er selbst habe veranlasst, das Navalny ausgeflogen werden darf, sagt der russische Präsident.

  • Sechs Monate "Sanierungsoffensive": Gute Bilanz

    Das Umweltministerium hat eine Bilanz seiner "Sanierungsoffensive" vorgelegt - demnach haben sich Private, Betriebe und Gemeinden heuer bisher Förderungen in Höhe von rund 46 Millionen Euro für Klimaschutzmaßnahmen geholt. Dabei geht es vor allem um den Tausch alter klimaschädlicher Heizungen. Schon jetzt seien dadurch rund 500 Millionen Euro an Investitionen ausgelöst und zehntausende Tonnen Co 2 eingespart worden.

  • Herbstferien: Mancherorts kleiner Lichtblick für Tourismus

    Morgen beginnen die österreichweit einheitlichen Herbstferien. Im Westen spürt die Tourismusbranche davon so gut wie nichts, dort leiden die Hoteliers unter der deutschen Reisewarnung immens. Gut gebucht ist hingegen das Burgenland.

  • Markus Rogan entschuldigt sich

    Nach einer etwas längeren Nachdenkpause hat der frühere Schwimm-Star Markus Rogan jetzt doch noch eine Entschuldigung für seine überhastete Abreise aus Israel formuliert: "Ich habe einen Fehler gemacht - es gibt nichts zu bagatellisieren und zu rechtfertigen“, heißt es in einem offenen Brief. Rogan hat sich trotz eines positiven Corona-Tests in ein Flugzeug nach Los Angeles gesetzt.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes

Sendereihe