Tipps für Ö1 Club-Mitglieder

1. MOVE 37 - Lecture Performance im Theater im Bahnhof
2. IDIOTEN - Die Welt steht Kopf - im Kleinen Theater Salzburg
3. "Die Jagd ist weiblich - Diana und Aktäon": Ausstellung im Schloss Stainz

MOVE 37 - Lecture Performance im Theater im Bahnhof

Die Künstlerin Monika Klengel hat sich im Sommer 2019 in London in der Ausstellung "More than Human" einem Thema gestellt, das ihr bis zu diesem Zeitpunkt sowohl persönlich als auch technologisch fremd gewesen ist, dem Thema der Künstlichen Intelligenz. Aus ihren Erfahrungen und Reflexionen entstand die Lecture Performance "Move 37", die als Auftragsarbeit "Botschaften voll froher Kunden" für das Grazer Forum Stadtpark gestaltet wurde. Dabei hat sich Monika Klengel auch auf die Suche nach dem Begriff Hoffnung im Feld der künstlichen Intelligenz gemacht. Die Vorstellung am 29. Oktober mit Monika Klengel und ihre Lecture Performance "Move 37" im Theater im Bahnhof in Graz beginnt um 20.00 Uhr.


IDIOTEN - Die Welt steht Kopf - im Kleinen Theater Salzburg

Das kleine Theater Salzburg hat Fjiodor Dostojewskis 900 starkes Werk der Weltliteratur "Der Idiot" als Reise für Jugendliche ab 14 Jahren durch das zaristische Russland und seine dekadente Gesellschaft gestaltet. Andreas Simma schlüpft bei dieser Theaterreise"Idioten - Die Welt steht Kopf" im kleinen Theater Salzburg in 15 verschiedene Rollen, er wird dabei von dem Musiker Yorgos Pervolakis auf der Bühne begleitet. Die Regie hatte Carolina Richards inne. Nächste Vorstellung ist am 27. Oktober um 19 Uhr 30.


"Die Jagd ist weiblich - Diana und Aktäon": Ausstellung im Schloss Stainz

Karlheinz Wirnsberger hat gemeinsam mit Eva Kreissl, die Ausstellung "Die Jagd ist weiblich - Diana und Aktäon" im Jagdmuseum in Schloss Stainz in der Steiermark kuratiert und drei Schwerpunkte ausgewählt: Einerseits wird Bezug auf die historische Entwicklung der Funktion der Frau in der Jagd genommen, also von der leidenschaftlichen Jägerin bis zur Berufsjägerin, andererseits wird die Rolle des weiblichen und männlichen Wilds untersucht und ein dritter Aspekt widmet sich der künstlerischen Darstellung des Motivs der jagenden Frau im Zyklus "Diana und Aktäon" des Malers Gerald Brettschuh. Die Schau des Universalmuseums Joanneum "Die Jagd ist weiblich - Diana und Aktäon" läuft derzeit im Jagdmuseum im Schloss Stainz in der Steiermark.

Gestaltung: Ursula Scheidle

Service

Coronabedingt kommt es derzeit sehr kurzfristig zu Änderungen von angekündigten Programmen und Veranstaltungen. Bitte informieren Sie sich zur Sicherheit zusätzlich auf der jeweiligen Webseite unserer Kulturpartner.

Wenn Sie diese Sendereihe kostenfrei als Podcast abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Jagdmuseum und Landwirtschaftsmuseum

kleines theater

Theater im Bahnhof

Sendereihe

Gestaltung