Playmobilfiguren

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Zwischen Überforderung und Doppelmoral

Über Kidfluencer und das schwierige Verhältnis von Kindern, Eltern und Smartphone

Sie singen, tanzen, öffnen Pakete voller Spielsachen oder Süßigkeiten, spielen Playmobile, machen Challenges und rufen:"Wenn euch dieses Video gefallen hat, dann abonniert meinen Kanal. Die Rede ist von Kidfluencern, also von Kindern, die sich wie ihre erwachsenen Namensgeber, wie Influencer verhalten. Vor allem auf den Video- und Foto-Plattformen YouTube und Instagram verdienen die kleinen Internetstars Millionen. In den USA und in Großbritannien boomt das Geschäft mit den Kidfluencern bereits seit einigen Jahren. 2018 und 2019 war laut Forbes Magazin der am besten bezahlteste YouTuber der Welt der heute 9- Jährige Ryan. Seine Videos haben bis zu einer Milliarde Aufrufe. Mittlerweile betreibt er neben seinem Hauptkanal auf Englisch, noch einen spanischen und japanischen YouTube-Kanal, und er hat eine eigene Spielzeug- und Kleidungslinie herausgebracht. Johanna Hirzberger ist für matrix in die knallbunte Welt der jungen YouTuber und Kidfluencerinnen eingetaucht. Eine Sendung zum Ö1-Kinderschwerpunkt.

Sendereihe

Übersicht