Kinder am Tisch

APA/DPA/KARL-JOSEF HILDENBRAND

"Unglaublich, was die Politik Familien zugemutet hat"

Corona und Familienleben - Einblicke und Lehren aus der aktuellen soziologischen Forschung
Gast: Assoz. Prof.in Dr.in Ulrike Zartler, Institut für Soziologie, Universität Wien.
Moderation: Barbara Zeithammer.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79
E-Mails an punkteins(at)orf.at

"Wenn wirklich eine zweite Welle kommt im Herbst, dann dreh ich durch. Noch einen Lockdown halten die Familien nicht aus," sagt Frau P. aus Tirol in einem wissenschaftlichen Interview Mitte April. Frau W. aus Niederösterreich druckt ein Foto in ihrem Tagebuch ab: "Corona Plan: Damit wir uns nicht die Schädel einschlagen. Was ist verboten? Jammern. Nerven von Mama strapazieren." Es ist ein höchst aktuelles, wissenschaftliches Tagebuch, das insgesamt 98 Eltern mit 181 Kindern über mehrere Monate für die Forschung führen.

Unter dem Titel "Corona und Familienleben" hat die Soziologin und Wiener Universitätsprofessorin Ulrike Zartler bereits in der ersten Woche des Lockdown Mitte März mit einer österreichweiten, qualitativen Längsschnittstudie begonnen und Familien mit Kindern im Kindergarten- und Schulalter in ausführlichen Interviews und mittels Tagebüchern nach ihrem Alltag befragt.

Wie lassen sich Beruf und Familie, Schule und Privatleben vereinbaren? Wie teilen sich Eltern die Arbeiten auf, wie gelingt der Alltag unter Extrembedingungen - mit Ausgangsbeschränkungen, existenziellen Ängsten, Rollenüberlastungen und beengten Wohnverhältnissen?

Die Studie gibt detaillierte Einblicke in das Familienleben in Österreich und zeigt deutlich, welch zentrale Funktionen und Leistungen Familien in der Krise übernommen haben, wie drastisch vor allem das Leben der Kinder eingeschränkt wurde, die als "unsichtbare Mitglieder der Gesellschaft" nahezu ignoriert wurden, und wo die Versäumnisse der Politik liegen: undurchsichtige Regelungen, wochenlange Unklarheiten, die Selbstverständlichkeit nach dem Motto: die Eltern werden das schon machen. Es ist vielleicht schon vergessen: Baumärkte und Geschäfte durften beispielsweise wieder öffnen, während für über eine Million Kinder völlig unklar war, wie es überhaupt weitergehen kann.

Über Ergebnisse und Lehren aus diesem und weiteren Forschungsprojekten zum Thema "Corona und Familienleben" und über den Stellenwert von und die Wertschätzung für Familien spricht Ulrike Zartler als Gast bei Barbara Zeithammer.

Die Hörerinnen und Hörern von Punkt eins sind wie immer herzlich eingeladen, sich mit Erfahrungen, Gedanken und Fragen an der Diskussion zu beteiligen: unter 0800 22 69 79 - kostenlos aus ganz Österreich - oder schreiben Sie ein E-Mail an punkteins(at)orf.at

Sendereihe

Playlist

Urheber/Urheberin: Roger Hamilton
Titel: Mother's Diary
Ausführender/Ausführende: Ns Jazz Band
Länge: 01:46 min
Label: PMG

Urheber/Urheberin: Ralph Towner
Titel: Icarus
Ausführender/Ausführende: Ralph Towner
Länge: 02:40 min
Label: Enya

Urheber/Urheberin: Matthias Coenen
Titel: Alles Wird Gut
Ausführender/Ausführende: Matthias Coenen
Länge: 02:31 min
Label: recordJet

weiteren Inhalt einblenden