Paprikahendl (Brei) mit Erdäpfelpüree und Erbsenterrine aus der magdas Testküche

ORF/JANA WIESE

Kein Einheitsbrei. Kochen für Menschen mit Kau- und Schluckbeschwerden

Pflegeeinrichtungen zwischen Molekularküche und Kostendruck
Die Herausforderung, breiige Speisen abwechslungsreich zu gestalten

Viele ältere Menschen - aber auch jüngere - haben Kau- oder Schluckbeschwerden. Sie können deshalb nur weiche, breiige Speisen zu sich nehmen. Damit das nicht langweilig wird, müssen Köchinnen und Köche kreativ werden. Claudia Braunstein hat aus eigener Betroffenheit einen Foodblog mit viskosen Rezepten gestartet, die auch ihre Familie gern isst. Auch in Pflegeeinrichtungen, etwa der Caritas, und den "Häusern zum Leben" des "Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser" besteht zunehmend Bedarf an weichen Speisen. Rezepte für Tafelspitzflan, Erbsenterrine oder Sauerteigbrot, das mit der Zunge zerdrückt werden kann, entstehen in eigenen Versuchsküchen. Hier treffen Techniken aus der Molekularküche auf besondere diätologische Anforderungen und harten Kostendruck.

Gestaltung: Jana Wiese

Eine Sendung im Rahmen der ORF-Initiative Bewusst gesund: Pflege - die große Herausforderung

Service

LINKS:

magdas Essen
Geschmeidige Köstlichkeiten" - Foodblog von Claudia Braunstein
Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser


LITERATUR:

"Es schmeckt wieder! Viskose Gaumenfreuden", Claudia Braunstein (Anton Pustet)

"Familien-Fest. Essen macht Freude", Elisabeth Ruckser und Thomas Moldaschl, herausgegeben von der Forschungsküche des Kuratoriums Wiener Pensionisten-Wohnhäuser (maudrich)

"Smoothfood. 5 Sterne für die Heimküche", Markus Biedermann, Sandra Furer-Fawer und Herbert Thill (Lambertus)

Sendereihe

Übersicht