Journale

Ö1 Journal um acht

Beiträge

  • Österreich vor Verschärfung des Lockdowns

    Die Bundesregierung wird am Nachmittag weitere Maßnahmen zur Eindämmung der massiv gestiegenen Corona-Zahlen bekanntgeben. Der geltende Lockdown dürfte wohl mit einer ganztägigen Ausgangsbeschränkung verschärft und auf Handel und persönliche Dienstleister ausgeweitet werden. Auch die Schulen dürfte es treffen, obwohl um die generelle Schulschließung heftig gerungen worden ist.

  • Schulschließungen für Kinder hochbelastend

    Lockdown auch für alle Schülerinnen und Schüler, und für Kindergartenkinder - danach sieht es aus. Das wäre für Kinder und Jugendliche hochbelastend, sagt in der ZiB2 die Bildungspsychologin Christiane Spiel.

  • Weitere Hilfen wegen Lockdowns

    Ab kommender Woche können auch Privatzimmervermieter, Heurigen und Buschenschenken den Umsatzersatz beantragen. Betriebe, die im November wegen des Lockdowns schließen müssen - also etwa auch Restaurants, Hotels oder Kinos, haben Anspruch auf 80% des Umsatzes aus dem Vorjahresnovember. Ob das bei einem verschärften Lockdown auch für die weiteren betroffenen Betriebe gilt, ist noch fraglich.

  • Trump lässt erstmals Niederlage anklingen

    Donald Trump ist - abgesehen von einem Besuch am Arlington-Friedhof am Tag der Veteranen - zum ersten Mal seit der Wahl öffentlich aufgetreten. Dem Thema Corona ist der Auftritt im Rosengarten des Weißen Hauses gewidmet. Fragen beantwortet er keine, aber er lässt am Rande durchblicken, dass er selbst nicht mehr damit rechnet im nächsten Jahr noch Präsident zu sein.

  • Anti-Terror-Paket: Klarstellung der Grünen

    Seit die türkis-grüne Regierung am vergangenen Mittwoch ihr Anti-Terror-Paket medienwirksam vorgestellt hat, gibt es viel Kritik an den Vorhaben - etwa von der Rechtsanwältevertretung, der Staatsanwältevereinigung und anderen Rechtsexpertinnen und -experten. Die Kritik ist so laut, dass die Grünen jetzt Einiges klarstellen. Etwa, was das viel kommunizierte „Verbot des politischen Islam“ betrifft. Keine Absage gibt es hingegen, was das Vorhaben betrifft, mögliche Rückfalltäter auch nach verbüßter Haft weiter einzusperren.

  • SpaceX schickt wieder bemannte Rakete ins All

    Sechs Monate nach seinem Flug zur Internationalen Raumstation ISS schickt das US-Unternehmen SpaceX von Elon Musk wieder eine bemannte Rakete ins All. Die Kapsel "Crew Dragon" soll in der kommenden Nacht in Florida starten.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes

Sendereihe