Alexandra Sommerfeld

JULIAN HAGHOFER

Klangszenische Zustände: Die Sprechoper Betiri

"Betiri" von Günther Rabl und Alexandra Sommerfeld

Diesen Sommer wurde "Betiri" des Komponisten Günther Rabl und der Schauspielerin Alexandra Sommerfeld in der Alten Sägewerkshalle in Rappottenstein als szenische Lesung neu aufgeführt. Die auf einer Novelle Werner Helwigs basierende Sprechoper erzählt die Geschichte eines baskischen Wunderheilers. Die von Rabl gestaltete Computermusik verwendet spezifische Kompositionsstrukturen von Klang, Raum und Zeit. Im Zeit-Ton ist der Mitschnitt dieser Mehrkanal-Arbeit zu hören.

Günther Rabl spielte in den 1970er Jahren in einem Trio mit Friedrich Gulda und war Schüler Dieter Kaufmanns am Wiener ELAK. Bis 2007 war er dort Lehrbeauftragter und seit 2010 organisiert er auf seinem Anwesen im niederösterreichischen Rappottenstein die Electric Orpheus Academy, eine Meisterklasse für elektroakustische Musik. Alexandra Sommerfeld hatte Engagements u. a. am Wiener Schauspielhaus und an den Kammerspielen, im Jahr 2000 wurde sie mit dem Nestroy-Preis ausgezeichnet. Mit Rabl entstanden Projekte wie Liederzyklen, eine Rilke-Adaption und eben "Betiri". Die Uraufführung fand 1999 im Brucknerhaus Linz statt.

"Betiri" ist eine klangliche und inszenatorische Umsetzung des Buchs "Der gefangene Vogel", das der Schriftsteller Werner Helwig 1941 veröffentlicht hatte. Für diese "baskische Novelle" - so der Untertitel - nahm Helwig einen Volksmythos auf: Betiri ist ein Heiler, dem seine Gabe Segen wie Fluch ist. Für die Aufführung in Rappottenstein sprach Sommerfeld aus 12 Positionen - vom inneren Monolog Betiris bis zu Stimmen des spanischen Königshofs. Die auf dem Computer-Algorithmus der "Fast Fourier Transformation" basierende Komposition Rabls begleitet oder kontrapunktiert die Personen und Handlungen.

Im Zeit-Ton ist eine von Günther Rabl speziell für diese Sendung gemischte Stereo-Fassung dieses achtkanaligen Werks zu hören.

Gestaltung: Heinrich Deisl

Service

Betiri

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Günther Rabl
Urheber: Günther Rabl, Alexandra Sommerfeld
Titel: Betiri
Sprechoper nach "Der gefangene Vogel - Eine baskische Novelle" von Werner Helwig
Aufführung Heumühle, Neustift, Rapottenstein 2020
Ausführender/Ausführende: Alexandra Sommerfeld - Stimme
Günther Rabl - Musik, Klangregie
Länge: 47:03 min
Label: Manus

weiteren Inhalt einblenden