Journale

Ö1 Journal um acht

Beiträge

  • Rekord-Schneemengen Kärnten und Osttirol

    In Osttirol und Kärnten bleiben viele Schulen wegen der extremen Wetterlage heute geschlossen. Die Verschnaufpause, die das Wetter heute bietet, wird für erste Räumarbeiten genutzt.

  • Handel öffnet mit Corona-Regeln

    17 Tage vor Weihnachten sperrt der Handel heute nach dem Lockdown wieder auf. Wie der zu erwartende Ansturm mit den geltenden Corona-Auflagen für den Handel in Einklang zu bringen sein wird, wird sich weisen. Denn in Geschäften gilt neben Maskenpflicht eine beschränkte Kundenzahl. Wenn es sich dann vor den Geschäften staut, muss auf den Abstand geachtet werden. Auch im Einkaufszentrum Plus City in Linz gibt es eine eigenes Sicherheitskonzept.

  • Wirtschafskammer: "Eigenverantwortung" der Kunden

    Der Handelsobmann der Wirtschaftskammer Österreich Rainer Trefelik spricht angesichts der heutigen Öffnung des Handels kurz vor Weihnachten von einer großen Herausforderung. Im Ö1-Morgenjournal appelliert er an die Kunden und deren Eigenverantwortung, auf Corona-Regeln zu achten. Der Handel hätte jedenfalls seine „Hausaufgaben gemacht“, so Trefelik. Von den Rabattangeboten einer großen Möbelkette zeigt er sich wenig begeistert.

  • Schulbeginn nach Lockdown

    Aus dem Distance Learning zurück ins Klassenzimmer: In diesen Minuten beginnt für hunderttausende Schülerinnen und Schüler aus den Unterstufen und der Neuen Mittelschule der Unterricht wieder in der Schule. Martin Krachler hat sich beim BG/BRG Feldgasse in Wien-Josefstadt umgehört.

  • Infektionsexperte Kollaritsch: "Mammutaufgabe" Impfskeptiker

    Herwig Kollaritsch, Infektionsexperte und Mitglied der Corona-Expertenkommission, spricht sich gegen eine Corona-Impfpflicht aus. Es gehe vielmehr darum, Vertrauen zu schaffen und mit Fakten auch Impfskeptiker zu überzeugen, so Kollaritsch im Ö1-Morgenjournal. Das sei eine "Mammutaufgabe".

  • Wenig Zulauf bei Massentests

    Der Zulauf zu den Corona-Flächentests in Vorarlberg und Tirol war überschaubar. Nur rund 30 Prozent der Menschen ließen sich testen. Zum Vergleich: In Südtirol waren es vor zwei Wochen zwei Drittel. Auch in Wien ist bei der Teilnahmebereitschaft noch viel Luft nach oben. Hier bleiben die Teststraßen noch bis 13. Dezember geöffnet.

  • Rumänien: Sozialdemokraten siegen

    In Rumänien hat die Parlamentswahl eine Überraschung gebracht. Stimmenstärkste Partei sind die Sozialdemokraten, sie haben 30 Prozent der abgegebenen Stimmen erreicht. Die regierenden Liberalen sind ihrer Favoritenrolle nicht gerecht geworden.

  • Lufthansa streicht 29.000 Arbeitsplätze

    Die Corona-Pandemie hat die Luftfahrt härter getroffen als jede andere Krise in den vergangenen Jahrzehnten. Zigtausende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Fluglinien sind weltweit arbeitslos geworden. Auch bei der AUA und ihrer Mutter Lufthansa stehen die Zeichen auf Personalabbau. Im Lufthansa-Konzern sind seit Ausbruch der Krise im März 29.000 Jobs abgebaut worden.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes

Sendereihe