75. Jahrestag der Volksabstimmung vom 10. Oktober 1920

APA

Dialog statt Volkstümelei?

Wie geht Kärnten mit seinem Jubiläum um? Sind alle Wunden geheilt?
Gestaltung: Bea Sommersguter

Eine Volksabstimmung entschied 1920 über die Zugehörigkeit der vornehmlich von Slowenen bewohnten Gebiete Südkärntens. Fast 60 Prozent der Bevölkerung stimmten damals für den Verbleib bei Österreich. Diese Entscheidung wurde lange als Freibrief für die Assimilierung der slowenisch-sprachigen Bevölkerung Kärntens interpretiert, die Feiern zum 10. Oktober als Sieg des Deutschtums in Südkärnten inszeniert.

In den letzten Jahren wurde die Rhetorik versöhnlicher, auch die Ortstafelfrage, die jahrzehntelang die Politik im Land dominiert hatte, wurde endlich gelöst. Sind also alle Konflikte vergangen und vergessen? Welche Sorgen hat die slowenische Minderheit heute?

Die Sendung wurde im Oktober 2020 erstmals ausgestrahlt.

Sendereihe