Elisabeth Harnik, Susanna Ridler & Ludwig van Beethoven

Der Ö1 Audioguide im Podcastformat.
Gestaltung: Bernhard Eppensteiner & Ulrike Leitner

Wir haben uns für Sie umgehört und in einige Audio-Angebote genauer rein-gehört:

Die Steirerin Elisabeth Harnik zählt zu den renommiertesten Künstlerinnen der österreichischen Gegenwartsmusik. Ihr Schaffen ist von den Polen Improvisation und Komposition geprägt, die Beschäftigung mit Sprache zentral. Mit einer auf klanglichen Verschiebungen mit kleinen Details beruhenden Technik der Reduzierung, Wiederholung und Variation knüpft sie an Gertrude Steins experimentelle Dichtung an. In der Edition Ö1 wurde das Porträt zur Komponistin in der Reihe Zeitton präsentiert, die in einer Kooperation von AKM und ORF erscheint.

Auf der CD "Geometrie der Seele" hat Komponistin und Vokalistin Susanna Ridler dem Dichter Gert Jonke ein persönliches musikalisches Denkmal gesetzt - vom Jazz-Trio bis zur orchestral anmutenden Filmmusik und experimenteller Elektronik. Ihre Hommage an Gert Jonke, der am 8. Februar 2021 seinen 75. Geburtstag gefeiert hätte, ist eine Erinnerung an einen großen österreichischen Schriftsteller.

Igor Levit macht in 32 Podcast-Folgen - eine für jede Sonate - hörbar, was Beethovens Musik so revolutionär und einzigartig macht. Am Klavier und im Gespräch mit dem Beethoven-Experten Anselm Cybinski illustriert Levit, warum Beethoven bis heute Menschen inspiriert, sich für Freiheit und Menschlichkeit einzusetzen.

Service

Elisabeth Harnik in der Edition Zeitton
Susanna Ridler: Geometrie der Seele
32 X Beethoven. Der Klavierpodcast mit Igor Levit


Wenn Sie diese Sendereihe kostenfrei als Podcast abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link in Ihren Podcatcher:
als Podcast abonnieren

Sendereihe