Mann im Gegenlicht auf einer Fußgängerbrücke

AP/RICK BOWMER

Punkt eins

Die Mitte schrumpft

Stütze, Symbol und Sehnsuchtsort - eine aktuelle Verortung der Mittelschicht.
Gäste: Judith Derndorfer, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Verteilungsfragen (INEQ) an der Wirtschaftsuniversität Wien & Dr. Laura Wiesböck, promovierte Soziologin und Publizistin, wissenschaftliche Postdoc-Mitarbeiterin an der Sigmund Freud Privatuniversität Wien.
Moderation: Barbara Zeithammer.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79
E-Mails an punkteins(at)orf.at

Die Alarmglocken wurden bereits im August geläutet, für das Frühjahr wird Schlimmes befürchtet: eine Welle an Privatinsolvenzen droht, die vor allem eine eher unübliche Klientel treffen werde: die Mittelschicht. In den USA treibt eine Ernährungskrise zunehmend Menschen aus der "middle class" an die Tafeln, die Lebensmittelhilfen - von einem "neuen Hungern" ist die Rede. Weltweit verschärft die Covid19-Pandemie die soziale Ungleichheit, wie eine soeben publizierte Oxfam-Studie deutlich zeigte.

Die breite und heterogene größte Bevölkerungsgruppe zwischen Ober- und Unterschicht ist bereits in den vergangenen Jahren verstärkt unter Druck geraten: Sie schmilzt, verliert und erodiert, urteilen zahlreiche Studien, dabei wollen alle Parteien immer nur das Eine: die Mittelschicht vertreten, retten und entlasten. Jene große Stütze der Gesellschaft, die zwar politisch schwer umkämpft ist, aber nicht definiert, denn wo die Mitte ist, hängt vom Standpunkt ab. Nach ihrer Selbsteinschätzung befragt, sehen sich die meisten ÖsterreicherInnen der Mittelschicht zugehörig - was nicht der Realität entspricht, vor allem mit Blick auf die Vermögensverteilung.

Wer zählt aktuell zur Mittelschicht und wie hat sie sich entwickelt? Was lässt sie seit Jahren schrumpfen und welche Folgen sind dadurch zu erwarten? Wie steht es um die Bedeutung der gesellschaftlichen Mitte - und ihre Zukunft?

Zu diesen Fragen diskutieren in Punkt eins die Ökonomin Judith Derndorfer vom Institut für Verteilungsfragen (INEQ) an der Wirtschaftsuniversität Wien, die sich in Ihrer Forschung hauptsächlich mit der Entwicklung der Mittelschicht befasst und die Soziologin und Publizistin Laura Wiesböck, die im März eine erste multidisziplinäre Betrachtung der Mittelschicht unter dem Titel "Mittelschicht unter Druck" herausgibt (gemeinsam mit Roland Verwiebe). Die Wissenschaftlerinnen sind Gäste von Barbara Zeithammer.

Diskutieren Sie mit! Am Telefon live während der Sendung unter 0800 22 69 79 - kostenlos aus ganz Österreich - oder per E-Mail an punkteins(at)orf.at

Service

Buch:

Roland Verwiebe, Laura Wiesböck (Hrsg.): Mittelschicht unter Druck. Dynamiken in der österreichischen Mitte. SpringerVS, März 2021

Sendereihe

Playlist

Urheber/Urheberin: Andrew London
Titel: Middle Class White Boy Blues
Ausführender/Ausführende:
Hot Club Sandwich
Länge: 04:32 min
Label: Polydor Records

Urheber/Urheberin: Monique Barry
Titel: Middle class
Ausführender/Ausführende:
Monique Barry
Länge: 03:09 min
Label: Kiwi rec.

Urheber/Urheberin: Mose Allison
Titel:
Middle Class White Boy
Ausführender/Ausführende: Mose Allison
Länge: 03:32 min
Label: Elektra Musician

weiteren Inhalt einblenden