Christina Ruf

ARNOLD HABERL

Zeit-Ton

Das Cello neu denken mit Christina Ruf

Eisbrechende Sounds von der Cellistin Christina Ruf

Die 1991 in Linz geborene zwischen Dänemark und Wien pendelnde (E-) Cellistin und Komponistin Christina Ruf arbeitet in vielen musikalischen Bereichen; sie will sich keine musikalischen Grenzen setzen und so geht es ihr darum "nicht einfach Cello zu spielen, sondern Musik zu machen". Dafür lässt Ruf sich von den unterschiedlichsten Klängen und der Ästhetik von Wörtern inspirieren, integriert das Cello in diesen Kosmos.

Mit dem elektrischen Cello arbeitet Ruf an einer Neuinterpretation ihres Instruments und möchte dessen Möglichkeiten in der elektroakustischen Musik in Verbindung mit anderen Kunstsparten ausschöpfen, das zeigt etwa ihr Celloperformance-Projekte namens "Moiré", mit der im Bereich der Bildenden Kunst tätigen Ahoo Maher, angesiedelt zwischen Abstrakter Malerei und Neuer Musik, Performativer Kunst und Freier Improvisation.

Wir tauchen noch tiefer in Christina Rufs musikalische Ideen ein: Gerade beschäftigt sie sich mit dem Bau eines akustisch-elektrischen "Hybrid-Cellos" namens "MelloDome" und einer eigens dafür geschriebenen Cello-Suite in vier Sätzen.

Vergangenes Jahr hat sie ihr drittes Solo-Album "TØ" veröffentlicht. "TØ" ist das dänische Wort für Auftauen, - es geht um tiefe Klänge, kristallartige, eisbrechende Sounds aufgenommen mit u.a. Cello, E-Cello, E-Mandoline und Effektgeräten. Ruf hat das Album innerhalb von zwei Monaten eingespielt, Ende März 2020 zu Beginn der Covid-19 bedingten veränderten Lebensumstände. Was sie noch aus 2020 nach 2021 mitnimmt, etwa ein neues dänisch-österreichisches Trio mit Erik Emil Eskildsen (Touch Guitar U8, Electronics) und Tobias Leibetseder (Voice, Electronics), erzählt sie in diesem Zeit-Ton Porträt.

Gestaltung: Marlene Schnedl

Service

Christina Ruf
Christina Ruf_Musik

Firmament

Ima Nuori

264 Hours of Sleep

Cello-Performance Moiré

Ptolemaic Model

Lichte Raum

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Christina Ruf
Titel: Lift
Solist/Solistin: Christina Ruf ( 6-string electric cello, effects pedals)
Länge: 05:33 min
Label: Christina Ruf

Komponist/Komponistin: Christina Ruf / Erik Emil Eskildsen
Titel: Stay
Solist/Solistin: Christina Ruf (Ned Steinberger CR6 Electric Cello, Moog MF Chorus,
Red Panda Particle 1, Chase Bliss Audio Mood,
Electro-Harmonix Superego Plus, Montreal Assembly
Count To Five, TC Electronic Spectracomp, Tech 21
NYC Liverpool)
Solist/Solistin: Erik Emil Eskildsen (Touch Guitars® U8 Deluxe, Red Panda Particle 2,
Red Panda Context, Red Panda Tensor, Chase Bliss Audio Mood,
Lehle Mono Volume Pedal, TC Electronic Spectracomp,
Tech 21 NYC Paradriver DI)
Länge: 03:36 min
Label: Christina Ruf & Erik Emil Eskildsen

Komponist/Komponistin: Christina Ruf
Titel: Berm
Solist/Solistin: Christina Ruf (Cello, 6-string electric cello, synths, bass, electric mandolin,
effects pedals)
Länge: 05:58 min
Label: Christina Ruf

Komponist/Komponistin: Christina Ruf, Lyrics: Petra Steinkogler
Titel: Dissolving Me
Solist/Solistin: Christina Ruf ( Electric and Acoustic Cello, Synthesizers, Bass, Guitar,
Drum Programming, Effects, Piano, Found Objects, Sound Design)
Solist/Solistin: Petra Steinkogler (Lead and Backing Vocals)
Länge: 04:23 min
Label: Cykel Records

Komponist/Komponistin: Christina Ruf
Titel: Three Quarters of the Moon-excerpt
Solist/Solistin: Christina Ruf ( 6-string electric cello, synth, effects pedals, iPad)
Länge: 04:23 min
Label: Christina Ruf

Komponist/Komponistin: Christina Ruf / Bernhard Wöstheinrich
Titel: Epicycel- excerpt
Solist/Solistin: Christina Ruf (6-string electric cello, acoustic cello samples, effects)
Solist/Solistin: Bernhard Wöstheinrich (Synthesizer, Keyboards, Sequencer)
Länge: 04:12 min
Label: Iapetus Records

Komponist/Komponistin: Ruf / Eskildsen / Leibetseder
Titel: Graue Licht
Ausführende: Lichte Raum
Solist/Solistin: Erik Emil Eskildsen (Touch Guitar, Electronics)
Solist/Solistin: Christina Ruf (E-Cello, Electronics)
Solist/Solistin: Tobias Leibetseder (Voice, Electronics)
Länge: 05:10 min
Label: Manus

weiteren Inhalt einblenden