Frau lacht auf einer Plakatwand

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Lebenskunst

Rita Famos, Lachen als Quelle von Resilienz, Mohammeds Tochter

Nah an den Menschen und ihren Themen - Die erste Präsidentin der evangelisch-reformierten Kirche Schweiz +++ Humor ist, wenn man trotzdem lacht - Lachen als Quelle von Resilienz +++ Role Model Fatima - Was junge muslimische Frauen heute über Mohammeds Tochter denken +++ Wider die selbsternannten Prophet/innen - Bibelessay zu Deuteronomium 18,15-20

1. Nah an den Menschen und ihren Themen - Die erste Präsidentin der evangelisch-reformierten Kirche Schweiz

Sie ist die erste Frau an der Spitze der auf Zwingli und Calvin zurückgehenden evangelisch-reformierten Kirche Schweiz und bekleidet das Amt seit 1. Jänner dieses Jahres: die Theologin und Pfarrerin Rita Famos. Ihr Vorgänger Gottfried Locher war zurückgetreten, ihm wurde Fehlverhalten gegenüber Frauen vorgeworfen. Die Nachfolgerin muss nun die Vorwürfe aufklären lassen und dafür sorgen, dass wieder Ruhe einkehrt in ihrer Kirche, der in der Schweiz gut zwei Millionen Mitglieder angehören. Rita Famos wird nachgesagt, dass sie eine Kämpferin mit Durchsetzungsvermögen ist, die gerne aus der eigenen "Bubble" ausbricht, um Neues zu erfahren und das sowohl in ihre Haltung als auch in die Seelsorge einfließen zu lassen: Die Themen reichen dabei von interreligiösen Projekten über Corona bis zum assistierten Suizid schwerstkranker Menschen. Eine spannende Frau mit interessanten Ansichten, meint ORF-Schweiz-Korrespondentin Raphaela Stefandl.


2. Humor ist, wenn man trotzdem lacht - Lachen als Quelle von Resilienz

Nicht nur, aber eben auch Corona - und die Maßnahmen dagegen - drücken auf's Gemüt - das geht derzeit vielen so. Aber es ist möglich, in dem Ganzen auch etwas zum Schmunzeln zu entdecken: etwa, weil durch das Maskentragen Worte unklar verstanden werden und dann wirklich komische Sätze zwischen den Vermummten gewechselt werden. Wer in der Lage ist, das wahrzunehmen und mit einem Lächeln zu quittieren, tut etwas für seine Resilienz - so wird die seelische Widerstandskraft in Zeiten der Krise genannt. Resilienz fördert Wohlbefinden und langfristig Gesundheit. Nicht umsonst heißt es: Wer lacht, lebt länger. Und wenn schon nicht länger, dann zumindest fröhlicher, das ist unbestritten. Wie Humor, Resilienz und Spiritualität in Verbindung zu einander stehen, darüber hat Brigitte Krautgartner mit der Theologin und Pädagogin Sr. Beatrix Mayrhofer gesprochen. Hat doch die katholische Ordensfrau mit all dem eine langjährige Erfahrung.


3. Role Model Fatima - Was junge muslimische Frauen heute über Mohammeds Tochter denken

Eine gesellschaftlich aktive Frau - und das vor mehr als 1.400 Jahren - war Fatima. Schiitische Musliminnen und Muslime begehen heuer am 5. Februar den Geburtstag der Tochter Mohammeds, des Verkünders des Islam. Fatima wurde Anfang des 7. Jahrhunderts in Mekka, Arabien, geboren. Obwohl sie noch als junge Frau starb, erlangte sie historische Bedeutung - auch, weil sich in ihrer überlieferten Lebensgeschichte und in ihrem frühen Tod die unterschiedlichen Positionen von Schiiten und Sunniten widerspiegeln, den beiden Hauptrichtungen im Islam. So ist sie für schiitische Gläubige eine Märtyrerin, die gegen Unrecht ihre Stimme erhob. Von konservativen Muslim/innen wird Fatima teils noch immer für eine traditionelle Frauenrolle zitiert. Viel stärker aber reklamieren junge Musliminnen für sich Frauenrechte und selbstbestimmte Entscheidungen nach dem Beispiel Fatimas. Lise Abid geht der Frage nach, welche Bedeutung Fatima heute für junge muslimische Mädchen in Österreich hat.


4. Wider die selbsternannten Prophet/innen - Bibelessay zu Deuteronomium 18,15-20

Der Bibeltext, der unter anderem für katholische Gottesdienste am Sonntag, 31. Jänner, vorgesehen ist, enthält viel Weisheit, meint die in Graz lebende katholische Theologin und Psychotherapeutin Monika Prettenthaler. Er befindet sich im Ersten Testament im 5. Buch Mose und richtet sich gegen die vereinfachenden Heils- (bzw. Unheils-)Botschaften selbsternannter Propheten und Prophetinnen.

Service

Bibelessay zu Deuteronomium 18,15-20
Evangelisch-reformiere Kirche Schweiz

Sendereihe

Gestaltung

  • Doris Appel

Playlist

Komponist/Komponistin: Joseph Haydn/1732 - 1809
Titel: Schöpfungsmesse Hob.XXII/13 in B-Dur für Soli, Chor und Orchester
* 12. BENEDICTUS (00:05:53)
Solist/Solistin: Christiane Oelze /Sopran
Solist/Solistin: Elisabeth von Magnus /Alt
Solist/Solistin: Herbert Lippert /Tenor
Solist/Solistin: Gerald Finley /Bariton
Chor: Arnold Schoenberg Chor
Choreinstudierung: Erwin Ortner
Orchester: Concentus musicus Wien
Leitung: Nikolaus Harnoncourt
Länge: 05:53 min
Label: Teldec 3984260942

Komponist/Komponistin: Georg Friedrich Händel/1685 - 1759
Gesamttitel: ISRAEL IN EGYPT, HWV 54 / Oratorium in 2 Teilen / Gesamtaufn./2.Teil
Titel: 1. Moses and the children of Israel - Nr.14 Chor (00:03:18)
2.TEIL: MOSES' SONG
Anderssprachiger Titel: Moses Gesang
Anderer Gesamttitel: Israel in Ägypten
Leitung: John Eliot Gardiner
Orchester: English Baroque Soloists
Solist/Solistin: Ruth Holton /Sopran
Solist/Solistin: Elisabeth Priday /Sopran
Solist/Solistin: Donna Deam /Sopran
Solist/Solistin: Ashley Stafford /Alt
Solist/Solistin: Nicolas Robertson /Tenor
Solist/Solistin: Philip Salmon /Tenor
Solist/Solistin: Paul Tindall /Tenor
Solist/Solistin: Andrew Tusa /Tenor
Solist/Solistin: Julian Clarkson /Baß
Solist/Solistin: Christopher Purves /Baß
Chor: Monteverdi Choir
Länge: 03:10 min
Label: Philips 4321102 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Claude Le Jeune/1528 od. 1530 - 1600
Album: PSALMEN UND CHANSONS DER REFORMATION
Titel: Helas mon Dieu, ton ire s'est tournee
Anderssprachiger Titel: Weh mir, mein Gott, dein Zorn hat sich gegen deinen Knecht gewandt
Ausführende: Ensemble Clement Janequin
Leitung: Dominique Visse /Countertenor
Ausführender/Ausführende: Dominique Visse /Countertenor
Ausführender/Ausführende: Sophie Toussaint /Alt
Ausführender/Ausführende: Bruno Boterf /Tenor
Ausführender/Ausführende: Vincent Bouchot /Bariton
Ausführender/Ausführende: Jean Marc Aymes /Orgel
Ausführender/Ausführende: Renaud Delaigue /Baß
Länge: 04:04 min
Label: harmonia mundi France HMC 9016

Komponist/Komponistin: Eric Whitacre/2.1.1970 Reno, Nevada
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Jalal Al din Rumi /(pers.Mystiker)/1207 - 1273
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Kabir Helminski /Übersetzung
Album: ERIC WHITACRE: "CLOUDBURST" UND ANDERE CHORWERKE
Titel: This marriage
Textanfang: May these vows and this marriage be blessed. May it be sweet milk, like wine and halvah
Chor: Polyphony
Choreinstudierung: Stephen Layton
Länge: 02:59 min
Label: Hyperion CDA 67543

Komponist/Komponistin: Josef Spivak
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Bibel/Altes Testament
Gesamttitel: CHANTENT ISRAEL N°3
Titel: Ma Navou
Ausführende: Neomi et Arik Bar-Or /Gesang m.Begl.
Länge: 01:24 min
Label: BAM LD 389

Komponist/Komponistin: Fatih Kisaparmak
Gesamttitel: "Yedi karanfil - Seven Cloves"
Titel: "Kilim - Rug"
Solist/Solistin: Fatih Kisaparmak
Länge: 01:20 min
Label: BAY, CD-Nr. 001

Komponist/Komponistin: Antonio Vivaldi
Titel: Der Frühling - Concerto Nr.1 in E-Dur op.8 RV 269
* Allegro - 1.Satz (00:03:15)
Album: DIE VIER JAHRESZEITEN
Anderer Gesamttitel: Le Quattro stagioni
Anderssprachiger Titel: La primavera
Solist/Solistin: Simon Standage /Violine < Gian Battista Rogeri, Brescia 1699 >
Orchester: The English Concert
Leitung: Trevor Pinnock
Ausführender/Ausführende: Trevor PINNOCK/16.12.1946 Canterbury, England
Länge: 03:20 min
Label: DG 4000452

Komponist/Komponistin: Fatih Kisaparmak
Titel: Kilim - Rug
Ausführende: Fatih Kisaparmak
Länge: 00:50 min
Label: BAY CD-Nr. 001

weiteren Inhalt einblenden