Pasticcio

Passionen und Leidenschaften

mit Helmut Jasbar. Passion, das ist ein erstaunlicher Begriff: Er kann sowohl Leidenschaft als auch Leidensweg bedeuten, da ist die Sprache selbst die Philosophin.

Einer Passion, die ein bisschen auch ein musikalischer Fleckerlteppich ist, werden wir auch begegnen: Carl Philipp Emanuel Bach trat die Nachfolge von Georg Philipp Telemann als städtischer Musikdirektor in Hamburg an. Dort, und gerade auf dem Gebiet der Passionskomposition, hat Telemann Maßstäbe gesetzt, C.P.E. Bach stand somit unter einem hohen Erwartungsdruck, denn Telemann selbst hat bis ins hohe Alter gearbeitet.

Also einerseits der Erwartungsdruck, aber andererseits war es zu Zeiten des Bachsohnes durchaus üblich, erfolgreiche und beliebte Musik in neuen Kontext zu stellen - bekanntlich hat auch Bach der Ältere sich darauf verstanden - und so ist Carl Philipp Emanuels Johannespassion ein Passions-"Pasticcio". Er verwendete Musik vom Vorgänger Telemann, Gottfried Heinrich Stölzel und von seinem Vater, nach dessen Johannespassion er den Schlusschor gestaltete.

Sendereihe

Gestaltung