Wildes Grün gepflückt im Park.

JANA WIESE

Moment - Leben heute

Wildes Grün

Bärlauch für die Suppe, Vogelmiere für den Salat und Waldmeister fürs Dessert. Kräutersammeln auf Wiesen, Feldern und in Parks

Wildpflanzen werden oft als Unkraut beschimpft, achtlos zertreten oder absichtlich aus dem Beet gejätet. Dabei steckt in ihnen meist viel mehr Geschmack als in ihren kultivierten Varianten. Jetzt im Frühling sprießen viele Arten aus dem Boden, ihre Blätter und Blüten sind besonders zart. Bärlauch oder Brennnessel landen auch bei weniger kräutererfahrenen Menschen manchmal im Kochtopf, doch es gibt noch weit mehr schmackhaftes "Grünzeug" auf Österreichs Wiesen zu finden. Selbst in der Stadt wachsen essbare Wildkräuter. Sie eignen sich für Salate, Smoothies, als Gewürz und auch für besondere Desserts.

Gestaltung: Jana Wiese

Service

"Essbare Wildpflanzen für Einsteiger" - Margot Fischer (Mandelbaum)

"Wilde Genüsse. Die Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen Mitteleuropas von Adlerfarn bis Zirbelnuss" - Margot Fischer (Mandelbaum)

"Die Wildkräuter der vier Jahreszeiten" - Daniela Dettling (Freya)


Wildkrauts Hofladen, Guntendorf 18, 4550 Kremsmünster

Bruder Markt, Windmühlgasse 20/ Raimundhof, 1060 Wien


Kostenfreie Podcasts:
Moment-Kulinarium - XML
Moment - Kulinarium - iTunes

Sendereihe