help - das Konsumentenmagazin

Lebensmittel-Herkunft schwer zu erkennen

Greenpeace kritisiert: "Tiroler Speck" mit Fleisch aus Spanien +++ Test: Die besten Gesichtscremes mit UV-Schutz +++ Ärger über fehlende Gratis-FFP2-Masken für über 65-jährige +++ Frühjahrsputz: Staubwedel und Staubtücher im Test

Greenpeace kritisiert: "Tiroler Speck" mit Fleisch aus Spanien

Trotz europäischer Richtlinien ist die Herkunft von Lebensmitteln für Konsumenten oft unklar, kritisiert Greenpeace Österreich. Vor allem die Kennzeichnung verarbeiteter Lebensmittel sei immer noch nahezu ungeregelt. So verkauft etwa die Marke Mazola ihr Maiskeimöl mit rot-weiß-roter Banderole am Etikett, auch wenn Greenpeace nachweisen konnte, dass das Öl dazu aus der Ukraine stammte. Und auch bei "Tiroler Speck g.g.A." mit dem Siegel "geschützte geographische Angabe" kommt das Fleisch häufig von außerhalb Österreichs. Greenpeace sieht einen dringenden gesetzlichen Nachholbedarf.


Test: Die besten Gesichtscremes mit UV-Schutz

Eine gute Tagescreme spendet der Haut Feuchtigkeit und schützt sie vor UV-Strahlen. Die deutsche Stiftung Warentest hat zehn Gesichtscremes mit UV-Schutz aus unterschiedlichen Preisklassen überprüft. Das Ergebnis: Gute Hautpflege muss nicht teuer sein. Die Testsieger-Creme gibt es um knapp zwei Euro im Drogeriemarkt, teure Kosmetikmarken fielen im Test hingegen durch.


Ärger über fehlende Gratis-FFP2-Masken für über 65-jährige

Bei der Versendung der Gratismasken für über 65-Jährige gibt es noch immer Probleme. Eigentlich hätten alle Pensionistinnen und Pensionisten im Jänner zehn kostenlose FFP2-Masken per Post bekommen sollen. Doch Ende März warteten manche noch immer auf die Lieferung, so auch ein älterer Wiener, der sich schließlich an die Help-Redaktion wandte. Seniorenvertreter berichten von möglicherweise tausenden Betroffenen.


Frühjahrsputz: Staubwedel und Staubtücher im Test

Der Frühling steht in den Startlöchern. Für viele ist das traditionell ein Anlass, um den Frühjahrsputz in Angriff zu nehmen. Eine gute Gelegenheit, um auch dem Staub zu Leibe zu rücken, den man beim normalen Aufräumen unterm Jahr vielleicht ein wenig vernachlässigt. Etwa auf Büchern, der DVD-Sammlung oder der Deckenlampe. Zur Staubentfernung bietet der Handel zahlreiche Staubwedel und Staubtücher an, die deutsche Stiftung Warentest hat einige am Markt befindliche Produkte getestet. Im Ergebnis hatten die Staubtücher eindeutig die Nase vorn.


Moderation: Marlene Nowotny

Service

Kostenfreie Podcasts:
help - XML
help - iTunes

Beiträge aus den letzten Sendungen, Verbrauchernews, neueste Testergebnisse, Tipps, Kontaktadressen, Konsumenten-Links usw. finden Sie in help.ORF.at

Sendereihe