Anton Rubinstein

BILD ARCHIV AUSTRIA

Opernabend

Anton Rubinstein: "Der Dämon"

Mit Nicolas Cavallier (Der Dämon), Ray Chenez (Ein Engel), Alexandros Stavrakakis (Fürst Gudal), Evgenia Muraveva (Tamara), Alexey Dolgov (Fürst von Synodal), Luc Bertin-Hugault (Ein alter Diener), Svetlana Lifar (Tamaras Amme)
Chor der Opéra National de Bordeaux, Opern Chor Limoges, Orchestre National Bordeaux Aquitaine; Dirigent: Paul Daniel
(Aufgenommen am 29. Jänner 2020 im Grand Théâtre Bordeaux). Präsentation: Michael Blees

Der 1829 geborene und 1894 verstorbene Anton Rubinstein war Dirigent, Pianist und Lehrer. Trotz der immensen Beanspruchung in diesen Tätigkeiten, und auch durch sein Wirken als gefeierter reisender Klaviervirtuose, hat er auch ein umfangreiches kompositorisches Schaffen hinterlassen, Oratorien und Ballettmusiken hat er ebenso geschrieben, wie große symphonische Orchesterwerke, Konzerte für Klavier, für Violine und Cello, Kammermusik - und eine ganze Reihe von Opern.

In diesen Bühnenwerken hat Rubinstein immer wieder einerseits auf religiöse Themen zurückgegriffen, zum anderen hat er aber auch nach spezifischen russischen Sujets gesucht, um den von Michail Glinka eingeschlagenen Weg einer russischen Nationaloper fortzusetzen. Folgt man der Meinung von Opernspezialisten, so ist ihm dies, vor allem mit seiner Oper "Der Dämon" geglückt. Gleichzeitig ist es das einzige Bühnenwerk von Anton Rubinstein, das zumindest gelegentlich auch in unseren Breiten zur Aufführung kommt; bei den Bregenzer Festspielen stand diese Oper beispielsweise im Jahr 1997 auf dem Spielplan.

1875 ist die phantastische Oper "Der Dämon" im Mariinski Theater von St. Petersburg zur erfolgreichen Uraufführung gekommen; diese ist aber vom Komponisten, der oft selbst seine Werke aus der Taufe gehoben hat, nicht selbst dirigiert worden. Dafür stand Anton Rubinstein aber am Pult des Orchesters, als 1880 das Werk erstmals in deutscher Übersetzung in Hamburg über die Bühne gegangen ist. An der Wiener Hofoper hat man 1899 Rubinsteins Oper erstmals präsentiert, immerhin unter der musikalischen Leitung von Gustav Mahler, aber nach wenigen Aufführungen ist das Werk bereits wieder aus dem Spielplan verschwunden.

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Anton Rubinstein/1829 - 1894
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Pavel Viskovatov/1842 - 1905
Titel: "Der Dämon" Oper in 3 Akten (aufgenommen am 29.01.2020 im Grand Théâtre de Bordeaux)
Solist/Solistin: Nicolas Cavallier /Der Dämon
Solist/Solistin: Ray Chenez /Der Engel
Solist/Solistin: Evgenia Muraveva /Tamara
Solist/Solistin: Svetlana Lifar /Tamaras Amme
Solist/Solistin: Alexey Dolgov /Prinz Sinodal
Solist/Solistin: Luc Bertin-Hugault /Alter Diener des Prinzen
Solist/Solistin: Alexandros Stavrakakis /Fürst Gudal
Solist/Solistin: Paul Gaugler /Ein Bote
Chor: Chor der Opéra National de Bordeaux
Chor: Opernchor von Limoges
Orchester: Orchestre National Bordeaux Aquitaine
Leitung: Paul Daniel
Länge: 113:48 min
Label: IPS / FRSRF

Komponist/Komponistin: Anton Rubinstein/1829 - 1894
Titel: "Caprice russe" für Klavier und Orchester op.102
Solist/Solistin: Joseph Banowetz /Klavier
Orchester: Staatliches Philharmonisches Orchester der Slowakei
Leitung: Robert Stankovsky
Länge: 20:04 min
Label: Marco Polo 8223489

weiteren Inhalt einblenden